Polizei und SVP kritisiert nach Ausschreitungen in Bern

Die Polizeigewerkschaft wehrt sich nach Prügel in Berns Gassen und in den Medien.

Weitere Themen:

Im September sinkt die Arbeitslosenquote von 2,6 auf 2,5 Prozent.

Der Chef der Uno-Atombehörde, Mohamed el Baradei, reist nach Indien.

Der Nobelpreis für Medizin geht an die Amerikaner Mario R. Capecchi und Oliver Smithies sowie den Briten Martin J. Evans.

Beiträge

  • Kritik an Polizei und SVP nach Ausschreitungen in Bern

    Nach den schweren Ausschreitungen in der Stadt Bern sind sich die politischen Parteien in einem Punkt einig: Die linksradikalen Autonomen haben mit ihrer Gewalt nicht nur den geplanten SVP-Umzug verhindert, sondern auch das demokratische Grundrecht der freien Meinungsäusserung angegriffen.

    In der Kritik stehen aber auch die Polizei und die SVP.

    Elmar Plozza

  • Weniger Arbeitslose im September

    Die Schweizer Wirtschaft läuft immer noch auf Hochtouren. Das zeigt sich an der Zahl der Arbeitslosen, die weiter zurück geht. Im September sank die Arbeitslosenquote von 2,6 auf 2,5 Prozent.

    Anderseits wird es für viele Unternehmen immer schwieriger, Arbeitskräfte zu finden. Einige Firmen greifen deshalb auf RentnerInnen zurück. Eine Entwicklung, die von den Gewerkschaften allerdings mit Sorge verfolgt wird.

    Eveline Kobler und Dagmar Zumstein

  • IAEA-Chef reist nach Indien

    Eigentlich geht es beim Indien-Besuch von Mohamed el Baradei nur um eine technische Visite. Tatsächlich aber ist diese Indien-Reise des Chefs der Uno-Atombehörde IAEA höchst brisant.

    Indien ist im Begriff, mit den USA ein umfassendes Atom-Abkommen abzuschliessen, das der Uno-Atombehörde ein Dorn im Auge ist. Weshalb ist das Verhältnis zwischen der IAEA und Indien so angespannt?

    Danièle Hubacher im Gespräch mit Fredy Gsteiger

  • Wie weiter mit der Integration?

    Die SchweizerInnen entscheiden am 21. Oktober, wie es mit der Schweiz weitergehen soll, auch in Sachen Integration. Sie sollen wir mit AusländerInnen umgehen, wie soll es mit unserer multikulturellen Gesellschaft weitergehen?

Autor/in: Danièle Hubacher