Rassistische Hetze: Rüge an Ungarns Adresse

  • Dienstag, 9. Juni 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 9. Juni 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ungarns Premier Viktor Orban schüre gezielt die Fremdenfeindlichkeit.

    Rassistische Hetze: Rüge an Ungarns Adresse

    Der Europarat tadelt die ungarische Regierung. Öffentliche Hetztiraden gegen Einwanderer, Flüchtlinge, Roma, Juden, Homosexuelle kämen bei allen Parteien vor. Ungarns Regierung wehrt sich gegen die Vorwürfe.

    Hat der Bericht des Europarats Konsequenzen für die ausländerfeindliche Politik Orbans?

    Urs Bruderer

  • Miguel (links) hat seinen Lehrabschluss geschafft, dank der Unterstützung des Berner Case Managers Andreas Munter.

    Damit der Einstieg in die Berufswelt klappt

    Jetzt ist Endspurt für die Lehrstellen-Suche: Die meisten schaffen den Einstieg ins Berufsleben, aber nicht alle. Zahlreiche Kantone setzen «Case Manager» ein. Sie beraten und unterstützen Jugendliche mit Schwierigkeiten bei der Integration ins Berufsleben.

    Wie erfolgreich ist dieses Hilfsangebot? Besuch bei einem Jugendlichen in Bern.

    Brigitte Mader

  • Am häufigsten verurteilt werden Jugendliche wegen Drogenkonsums. Er betrifft knapp 40 Prozent der Jugendstrafurteile. Die Justizvollzugsanstalt Lenzburg.

    Weniger verurteilte Jugendliche

    In der Schweiz wurden 110'000 Strafurteile gegen Erwachsene gefällt. Viel positiver ist das Bild bei den Jungen. Damit hat sich ein rückläufiger Trend bei den Jugendstrafurteilen fortgesetzt. Das zeigen die neusten Zahlen zum Jahr 2014 des Bundesamts für Statistik.

    Gaudenz Wacker

  • Was bedeutet Fussball dem Nachwuchs? Das Leben, Leidenschaft, Teamgeist. Lebensfreude. Symboldbild.

    «Geld zieht den schönsten Sport der Welt in den Schmutz»

    Alle reden von der Fifa: von Korruption, Schmiergeldern, Erpressung. Was sagt der Nachwuchs zu den Machenschaften: zum Beispiel die Junioren auf dem Berner Sportplatz Weissenstein? Inland-Redaktor Peter Maurer war beim Training dabei.

    Peter Maurer

  • Grossbritanniens Premier David Cameron will erfolgreiche Neuverhandlungen mit der EU.

    Camerons neues europäisches Paradies

    Der britische Premier Cameron versprach seinen Wählerinnen und Wählern eine Abstimmung über den Verbleib in der EU. Das wird nun zur Bürde. In Kürze beginnt im britischen Parlament die Debatte über die heisse Abstimmung. Eines scheint klar: Cameron will seine wahren Absichten verbergen.

    Martin Alioth

  • 374 Millionen Franken sollen laut Bundesrat in die Standortförderung der nächsten vier Jahre fliessen.

    Mehr Geld für die Standortförderung Schweiz?

    Die Schweiz soll attraktiv sein für ausländische Unternehmen. Gleichzeitig steht die Bevölkerung ungebremstem Wachstum kritisch gegenüber. Diese Ambivalenz prägt auch die Diskussion über die Standortförderung. Das zeigt die Debatte im Nationalrat.

    Géraldine Eicher

  • Daniel Küng, Chef der Standortmarketing-Organisation S-GE.

    Daniel Küng, Chef der Standortmarketing-Organisation S-GE

    Starker Franken, Ende des Bankgeheimnisses, Wegfall von Steuerprivilegien - der Wirtschaftsstandort Schweiz ist unter Druck geraten. Daniel Küng braucht gute Argumente, wenn er ausländische Unternehmen ins Land holen will.

    Welche, das verrät der Chef der Standortmarketing-Organisation Switzerland Global Enterprise (S-GE) im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

    Marc Lehmann

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Müller