Razzien nach dem Anschlag in London

  • Donnerstag, 23. März 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 23. März 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Polizei hat die Zahl der Toten von fünf auf vier korrigiert - unter ihnen ist auch der Angreifer. Knapp 30 Verletzte befinden sich noch im Spital.

    Razzien nach dem Anschlag in London

    Nach dem Anschlag in London hat die Polizei sieben Personen festgenommen und mehrere Wohnungen in London und Birmingham durchsucht. Am Mittwoch war vor dem britischen Parlament eine Gruppe von Personen angefahren worden. Später wurde ein Polizist mit einem Messer erstochen.

    Martion Alioth

  • Am vorletzten Wochenende war ein geplanter Auftritt des türkischen Aussenministers Mevlüt Cavusoglu in der Schweiz noch gescheitert. Nun ist er doch noch hier.

    Der türkische Aussenminister besucht Amtskollege Burkhalter

    Der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu ist überraschend zu einem Besuch in der Schweiz eingetroffen. Nach einem Treffen mit Aussenminister Didider Burkhalter will er Landsleute in der türkischen Botschaft in Bern treffen. Andere europäische Staaten haben Cavusoglu Besuche verhindert.

    Philipp Burkhardt

  • Pendlerinnen und Pendler aus Basel, dem Aargau oder der näheren Umgebung wurden als Folge der Zugsentgleisung am Donnerstagmorgen mit Bussen von den Aussenbahnhöfen in die Stadt gefahren.

    Anders als gewohnt – ungewöhnliche Ruhe im Bahnhof Luzern

    Nachdem im Bahnhof Luzern am Mittwoch ein Eurocity entgleist war, bleibt der Bahnhof bis mindestens am Wochenende gesperrt. Bahnhöfe stehen üblicherweise für Geschäftigkeit und Menschenmengen. In Luzern war am Donnerstagmorgen alles anders.

    Wie haben die Pendler und Pendlerinnen den richtigen Weg gefunden?

    Marlies Zehnder

  • Nahe der ostukrainischen Stadt Charkiw sollen mehr als 600 Rettungskräfte und zwei Löschflugzeuge im Einsatz stehen, um den Brand im Munitionslager zu löschen.

    Munitionslager in der Ukraine steht in Flammen

    Ein grosses Munitionslager der Ukraine soll durch einen Sabotageakt in Brand gesetzt worden sein. Es kam zu mehreren Explosionen. Im Lager in der Stadt Balaklija werden rund 138'000 Tonnen Artilleriegeschosse und andere Munition aufbewahrt.

    Die örtlichen Behörden haben rund 20'000 Personen in Sicherheit gebracht; im Umkreis von 40 Kilometern ist der Luftraum gesperrt worden.

    David Nauer

  • Der Kampf um gleiche Rechte für die Frauen müsse weitergehen – und dafür brauche es eine neue Frauen-Generation,  Junge mit eigenen Ideen und Forderungen, sagt Christiane Brunner. Bild: Demonstration am 6. März 1993 in Zürich, drei Tage nach Brunners Nicht-Wahl zur Bundesrätin.

    Christiane Brunner – die Grande Dame der Frauenbewegung wird 70

    «Feministische Ikone, unverbesserliche Gewerkschaftschefin, sozialdemokratische Übermutter»; solche Etiketten bedeuten Christiane Brunner wenig. Sie feiert am 23. März ihren 70. Geburtstag.

    «Weiterkämpfen» war und ist das schlichte Motto der Genferin, die als verschmähte Bundesratskandidatin eine ganz Generation von Frauen geprägt hat.

    Peter Maurer

  • Giorgio Armani und die Air Force One – beide sind Lantal-Kunden.

    Rettung durch handgefertigte Schweizer Teppiche?

    Wer mit Swiss, Etihad, Lufthansa oder Edelweiss fliegt, sitzt wahrscheinlich in einem Sitz mit einem Bezug der Firma Lantal. Nach einem eher durchzogenen Jahr 2015 hat Lantal im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn steigern können.

    Das Unternehmen setzt verstärkt auf Teppiche – auf teure, handgefertigte Stücke.

    Klaus Ammann

  • Der Saarländer Oskar Lafontaine, einst SPD-Chef, der 1999 wütend die Partei verlassen hat, politisiert inzwischen für «die Linke».

    «Schulz-Effekt» – wachsender Zuspruch für Rot-Rot im Saarland

    Das Bundesland Saarland im Südwesten Deutschlands wählt am Wochenende – und ganz Deutschland blickt plötzlich dorthin: Anstatt zu einer CDU-SPD-Koalition könnte es nämlich sogar zu einer Rot-Rot-Koalition kommen – was eine Riesenüberraschung wäre.

    Ein Besuch in der Kleinstadt Sulzbach, in der Nähe von Saarbrücken. Die Reportage.

    Peter Voegeli

  • SBB-Verkehrschef Toni Häne.

    Im Tagesgespräch: SBB-Verkehrschef Toni Häne

    Über 160'000 Personen nutzen täglich den Bahnhof Luzern. Seit Mittwochmittag ist dieser wegen eines entgleisten Zugs lahmgelegt. Eine logistische Herausforderung. Gast von Susanne Brunner ist SBB-Verkehrschef Toni Häne.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Karoline Arn