Schmerzgeplagte können auf IV-Rente hoffen

  • Mittwoch, 17. Juni 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 17. Juni 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Schmerzpatienten und –patientinnen dürfen auf eine IV-Rente hoffen. Symbolbild.

    Schmerzgeplagte können auf IV-Rente hoffen

    Bis anhin hatten Schmerzpatienten, deren Leiden nicht medizinisch erklärbar ist, keine Chance auf eine Invalidenrente. Das Bundesgericht ging davon aus, dass pychosomatische Schmerzen überwindbar sind. Diese Rechtsprechung, wurde von Ärzten lange massiv kritisiert. Nun lenkt das Gericht ein.

    Sascha Buchbinder

  • Martin Schmid, FDP links und Christian Levrat, SP, rechts.

    Gemeinsames Ziel: Stabile Nahrungsmittelpreise

    «Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln» verlangt eine Initiative der JUSO. Sie, aber auch SP und Grüne sind davon überzeugt, dass Schweizer Banken mit ihren Investitionen die Nahrungsmittelpreise in die Höhe treiben.

    Die Gegner finden, dass Investitionen in Lebensmittel die Preise sogar stabilisieren. Das Streitgespräch zwischen SP-Präsident Christian Levrat und Martin Schmid von der FDP.

    Elisabeth Pestalozzi

  • Symbolbild zur Debatte über die Büpf-Revision im Nationalrat. Sie will Ermittlern ermöglichen, künftig auch verschlüsselte Internetkommunikation zu überwachen - und auf mehr Verbindungsdaten zuzugreifen.

    Längere Frist für Datenspeicherung?

    Telefon- und Internet-Anbieter müssen Daten speichern. Bei Strafverfahren dürfen Polizei und Staatsanwälte diese abrufen. Der Nationalrat entscheidet nun, ob diese Informationen künftig länger gespeichert bleiben müssen.

    Strittig ist auch, ob Polizei und Staatsanwälte mit sogenannten Trojanern in Computer eindringen dürfen.

    Dominik Meier

  • Bundesanwalt Michael Lauber.

    Glanzresultat für Bundesanwalt Michael Lauber

    Der Bundesanwalt Michael Lauber hat die Razzia im Hauptquartier der Fifa in Zürich eingefädelt. Seine Korruptionsermittlungen führten wegen der WM-Vergaben nach Russland und Katar. Obwohl Lauber auch kritisiert wird, gelingt ihm im Parlament die glänzende Wiederwahl.

    Philipp Burkhardt

  • Archivbild aus dem Jahr 2005. Kinder werden aufgrund der Nahrungsmittelkrise staatlich verpflegt.

    Dürrekatastrophe in Nordkorea

    In Nordkorea droht eine Hungersnot. Das Land, das selbst sonst ungern schlechte Nachrichten verbreitet, vermeldet die schlimmste Dürre seit 100 Jahren. Asienkorrespondent Urs Morf schätzt die Lage ein.

    Urs Morf

  • Der deutsche Ökonome Heiner Flassbeck.

    Heiner Flassbeck: «Bei einem Grexit ist die EU am Ende»

    Griechenland läuft die Zeit davon: Schuldenverhandlungen mit den Gläubigern kommen nicht voran, das Land steht vor dem Bankrott. Die griechische Regierung will nur das Selbstverständliche: ein Ende der gescheiterten Sparpolitik. Heiner Flassbeck ist Gast von Marc Lehmann.

    Marc Lehmann

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston