Schweizer Arbeitslosenquote bei 2,8 Prozent

Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist so tief wie seit fünf Jahren nicht mehr.

Weitere Themen:

Die Gesundheitsförderung Schweiz nimmt übergewichtige Kinder ins Visier.

In Deutschland will die SPD nichts vor einem verschärften Jugendstrafrecht wissen.

Mit Wikia Search soll Suchmaschinen wie Google neue Konkurrenz erwachsen.

Beiträge

  • So wenig Arbeitslose wie seit 2002 nicht mehr

    Die Arbeitslosigkeit ist 2007 in der Schweiz auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren gefallen. Dank Hochkonjunktur lag die Arbeitslosenquote im letzten Jahr bei 2,8 Prozent.

    Trotz der positiven Entwicklung ist die Arbeitslosenversicherung (ALV) in finanzieller Schieflage. Auch im vergangen Jahr konnte die ALV keine Schulden abbauen.

    Dagmar Zumstein

  • Kampf den Kilos bei Kindern

    Jedes fünfte Kind in der Schweiz ist übergewichtig, jedes zwanzigste sogar fettleibig. Nun sagt die Gesundheitsförderung Schweiz den überzähligen Kilos bei den Kleinsten den Kampf an.

    Doch auch Jugendliche und Erwachsene sind zu dick. Bei der Selbsteinschätzung dagegen happert es: Fast zwei Drittel der Bevölkerung glauben, sich gesund zu ernähren und genügend zu bewegen.

    Alexander Sautter

  • Heizen ist seit Neujahr teurer

    Wer mit Öl, Kohle oder Erdgas heizt, muss zu Gunsten des Klimas seit Neujahr mehr bezahlen. Auch Gewerbe und Industrie müssen diese CO2-Abgabe bezahlen, wenn sie fossile Brennstoffe in die Luft lassen.

    Die CO2-Abgabe hat Folgen für Hausbesitzer, Mieterinnen und für die Wirtschaft.

    Andrea Jaggi

  • Deutsche Politiker mit Jugendkriminalität auf Stimmenfang

    Bis Ende Februar finden in Deutschland gleich drei Landtagswahlen statt: in Niedersachsen, Hessen und Hamburg. Überall werden der CDU Verluste vorausgesagt.

    Der hessische Ministerpräsident Roland Koch muss um seine absolute Mehrheit bangen. Nun hofft er, mit dem Thema Jugendgewalt seine absolute CDU-Mehrheit zu verteidigen. Koch will härter gegen kriminelle Jugendliche vorgehen.

    Ursula Hürzeler

  • Georgischer Staatschef besänftigt Opposition

    In der Kaukasusrepublik Georgien hat Staatschef Michail Saakaschwili seine Wiederwahl ganz knapp im ersten Wahlgang geschafft. Nach Angaben der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ist die Präsidentschaftswahl überwiegend korrekt verlaufen.

    Allerdings wurden Fehler und Unvollkommenheiten beanstandet.

    Die Opposition sprach hingegen von Wahlfälschungen und reklamierte den Wahlsieg für sich. Der Wahlsieger Saakaschwili sendet nun versöhnliche Signale an die Opposition.

    Brigitte Zingg

  • Wikia tritt gegen Google an

    Wer im Internet etwas sucht, benutzt meistens Google. Ernstzunehmende Alternativen zu dieser Suchmaschine gab es bislang nicht.

    Nun ist Wikia Search online geschaltet worden, ein Projekt des Wikipedia-Gründers Jimmy Wales. Mit der neuen Suchmaschine will er das Monopol von Google knacken. Die Chancen dafür stehen allerdings noch nicht allzu gut.

    Reto Widmer

Autor/in: Ivana Pribakovic