Schweizer Wirtschaft wächst weiter

Die Schweizer Wirtschaft läuft weiterhin wie geschmiert. Im vergangenen Quartal wuchs das BIP um 0,8 Prozent.

Weitere Themen:

Die gute Konjunktur bedeutet weniger Arbeit für die regionalen Arbeitsvermittlungs-Zentralen.

Der Generalstreik im öffentlichen Verkehr legt Italien lahm.

Der russische Präsident Wladimir Putin setzt den Abrüstungsvertrag aus.

Beiträge

  • Kräftiges Wirtschaftswachstum auch im dritten Quartal

    Die Schweizer Wirtschaft läuft weiterhin rund, das Bruttoinlandprodukt ist im vergangenen Quartal um 0,8 Prozent gewachsen. Die Fachleute beim Seco, dem Staatssekretariat für Wirtschaft, vermelden überraschend gute Zahlen.

    Ist kein Ende des Booms in Sicht?

    Daniel Schmidt im Gespräch mit Barbara Widmer

  • Weniger Arbeit für die RAVs wegen guter Konjunktur

    Die Konjunktur in der Schweiz läuft weiterhin wie geschmiert. Das bedeutet tendenziell auch weniger Arbeitslosigkeit. Ende Oktober waren noch 100 000 Arbeitslose gemeldet, 20 000 weniger als vor Jahresfrist.

    Aber weniger Arbeitslosigleit, das heisst auch weniger Arbeit für die Angestellten in den regionalen Arbeitsvermittlungs-Zentren, den RAVs. Müssen nun die Arbeitsvermittler selber stempeln gehen?

    Monika Zumbrunn

  • Streik im öffentlichen Verkehr Italiens

    Der Generalstreik im öffentlichen Verkehr hat Italien lahm gelegt. Busse, Metros, Bahnen, Flugzeuge und auch Fähren verkehren nicht oder nur zu ganz limitierten Zeiten.

    Gestreikt wird auch bei der Pannenhilfe auf der Autobahn. Die Lieferung von Gütern und Waren ist suspendiert. Nicht einmal der Leichentransport wird von den Bestattungsdiensten garantiert.

    Rolf Pellegrini

  • Putin suspendiert Abrüstungs-Vertrag

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat seine Drohung wahrgemacht und den internationalen Abrüstungs-Vertrag auf Eis gelegt. Ein halbes Jahr nach der Ankündigung hat er nun ein entsprechendes Moratorium unterschrieben.

    Droht nun ein neues Wettrüsten? Und was bedeutet dieser Schritt Putins für die europäische Sicherheitspolitik?

    Daniel Voll

  • Verkaufswagen der Migros fahren nicht mehr

    Die Verkaufswagen der Migros fahren seit 1925 durch Schweizer Dörfer. Lastwagen, in denen man alles für den täglichen Gebrauch kaufen kann: von Brot über Katzenfutter bis hin zu Zahnbürsten.

    Nun sind die fahrenden Einkaufsläden, mit denen Gottlieb Duttweiler einst den Grundstein für sein Unternehmen legte, Geschichte. Die Genossenschaft Migros Wallis, die noch zwei Verkaufswagen besitzt, legt diese still.

    Priska Dellberg

  • Worte des Monats November

    Turbulenzen, Krisen, Ärger, Niederlagen und Schlappen, das sind Zutaten und Würze der November-Collage.

    Danièle Hubacher

Autor/in: Daniel Schmidt