SNB zieht Schlussstrich unter milliardenschwere UBS-Rettung

  • Freitag, 8. November 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 8. November 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Banken sollten die Sicherheitspolster in Form von Eigenkapital aufstocken.

    SNB zieht Schlussstrich unter milliardenschwere UBS-Rettung

    Im Jahr 2008 hat die Schweizerische Nationalbank einen Haufen Ramschpapiere der UBS gekauft und die schlingernde Grossbank so vor dem Untergang bewahrt. Jetzt hat die UBS die Restbestände zurückgekauft.

    Für die Nationalbank war das ein rentables Geschäft: Es resultierte insgesamt ein Gewinn von gegen 5.4 Milliarden Dollar. Ende gut, alles gut?

    Tobias Fässler

  • Thomas Jordan, Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB) an einer Medienkonferenz in Zürich am 8. November 2013.

    Nationalbank-Präsident Jordan zum Zinsentscheid der EZB

    Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins auf ein rekordtiefes Niveau gesenkt.

    Was bedeutet das für die Schweiz? Wirtschaftsredaktor Tobias Fässler hat mit Thomas Jordan, dem Präsidenten der Schweizerischen Nationalbank, gesprochen - und ihn gefragt, ob er überrascht war von dem EZB-Entscheid.

    Tobias Fässler

  • Die Hohe Vertreterin der EU Catherine Ashton (rechts) neben dem iranischen Aussenminister Mohammad Javad Zarif am 7. November 2013 in Genf.

    «Ohne gelockerte Sanktionen wird Irans Wirtschaft stranguliert»

    Gibt in Genf einen ersten Durchbruch bei den Atomverhandlungen mit dem Iran? Der amerikanische Aussenminister Kerry jedenfalls will - ziemlich überraschend - nach Genf fliegen, um dort den iranischen Aussenminister zu treffen.

    Ein Gespräch mit dem Iran-Spezialisten der ARD, Reinhard Baumgarten.

    Simon Leu

  • Satelliten-Bild des Taifuns Haiyan am 8. November. Der Wirbelsturm zwingt Millionen von Menschen in die Flucht.

    Wirbelsturm sorgt auf den Philippinen für verheerende Zerstörung

    Böen von 300 Stundenkilometern. Der Taifun Haiyan gehört zu den heftigsten Wirbelstürmen, die je gemessen wurden. Der Sturm fegt mit unverminderter Heftigkeit über die philippinischen Inseln Richtung Nordwesten.

    Udo Schmidt

  • Der Toyota-Chef bezieht kein exorbitantes Honorar.

    Japan - Vorbild für Entlöhnung von Führungskräften?

    In Japan ist die Lohnschere nicht so ausgeprägt wie in vielen westlichen Staaten. Zweistellige Millionen-Saläre für Top-Kader gehören sich einfach nicht. Im Vorfeld der 1:12-Initiative, über die wir am 24.

    November abstimmen, stellt sich die Frage: Könnte Japan als Vorbild für die Schweiz taugen?

    Martin Fritz

  • Wenn Musik verbindet- in der geteilten Stadt Mostar.

    Und sie ist halt doch völkerverbindend, die Musik

    Die zerbombte Brücke von Mostar galt als Symbol für die ethnischen Differenzen in Bosnien-Herzegowina. Nun jährt sich der Angriff auf die Stadt zum 20. Mal.

    Die Brücke steht heute zwar wieder, doch Mostar ist weiterhin eine geteilte Stadt: auf der einen Seite die muslimischen Bosnjaken, auf anderen die katholischen Kroaten. Eine Ausnahme ist eine kleine Schule für Rockmusik.

    Walter Müller

  • Abt Martin Werlen, Vorsteher des Klosters Einsiedeln spricht an einer Medienkonferenz, am 7.  November 2013, in Bern. Die 12-jährige Amtszeit von Werlen in Einsiedeln läuft ab.

    «Ich wurde reich beschenkt und konnte etwas davon weiterschenken»

    Mit dem Trottinett ist der neue Abt von Einsiedeln vor zwölf Jahren vorgefahren. Im Zug, auf einer Fahrt von Zürich nach Bern, hat sich Abt Martin Werlen gestern verabschiedet.

    Dazwischen liegen viele Erfahrungen, die der mediengewandte Abt in Vorträgen, Interviews oder auch auf Twitter vielen Leuten weitergegeben hat. Der Abt ist zum wohl bekanntesten Kirchenmann in der Schweiz geworden. Er hat der katholischen Kirche ein frisches Image beschert und sich mit politischen Aussagen für Asyl oder gegen die Sonntagsarbeit auch exponiert. Urs Siegrist hat Abt Martin nach der Bahnfahrt zum Abschied getroffen.

    Urs Siegrist