Sonnen- und Schattenseiten von Freihandelsabkommen

  • Dienstag, 22. Juli 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 22. Juli 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Am Zoll von Chiasso wird ein Lastwagen gescannt.

    Sonnen- und Schattenseiten von Freihandelsabkommen

    Trotz des starken Frankens ist der Schweizer Aussenhandel erneut gewachsen: Dank der Exporte resultiert in der Handelsbilanz ein Rekordüberschuss. Zentral in dieser Entwicklung sind die Freihandelsabkommen.

    Diese sind allerdings nicht nur für die Unternehmen, sondern auch für den Zoll mit hohem Aufwand verbunden.

    Maren Peters und Klaus Ammann

  • Solche Risiken muss man künftig vermeiden: Trümmer der malaysischen MH17 in der Ostukraine.

    Piloten fordern Richtlinien für Überflüge von Krisengebieten

    Nach dem Flugzeugabsturz in der Ukraine stellt sich die Frage nach strengeren Regeln beim Überflug von Krisengebieten. Zurzeit entscheidet jede Fluggesellschaft selber, welche Strecken sie fliegen will. Die Piloten-Gewerkschaft Aeropers fordert nun verbindliche internationale Richtlinien.

    Sarah Nowotny

  • EU-Aussenminister vor dem Treffen in Brüssel.

    Russland im Fokus der EU-Aussenminister

    Immer lauter werden die Stimmen, die eine härtere Haltung gegenüber Russland fordern. Ob Europa die Schraube anziehen wird, beraten die EU-Aussenminister derzeit in Brüssel. Sie kommen erstmals seit dem Absturz eines malaysischen Passagierflugzeugs in der Ostukraine in Brüssel zusammen.

    Oliver Washington

  • Pro-palästinensische Demonstranten in Paris setzen eine israelische Flagge in Brand.

    Antisemitische Parolen: «Die Politik ist gefordert»

    Hass-Parolen prägen die israel-kritischen Demonstrationen dieser Tage. Die israelische Offensive im Gazastreifen hat in europäischen Städten einen Funken des Hasses gegen Juden entzündet. Anton Pelinka, Politologe und Experte für Rechtsextremismus zeigt sich besorgt. Ein Gespräch.

    Brigitte Kramer

  • Die Credit Suisse verbucht im zweiten Quartal einen Verlust von 700 Millionen Franken.

    Wie krisensicher ist die Credit Suisse nach der Milliardenbusse?

    CS-Chef Brady Dougan hat immer wieder betont, seine Bank gehöre zu den «bestkapitalisierten Banken der Welt». Einen Teil dieses Kapitalpolsters hat die Busse der USA nun aufgezehrt. Das zeigen die neusten Quartalszahlen. Was bedeutet das für Credit Suisse?

    Eveline Kobler

  • Palo Bernasconi.

    «Kriminal 1x1»: Paolo Bernasconi - Gefahr durch die Mafia

    Die Ermordung des Anti-Mafia-Kämpfers Giovanni Falcone, der zu einer Symbolfigur des Kampfes gegen die organisierte Kriminalität wurde, hat Paolo Bernasconi erschüttert. Falcone fiel 1992 einem Bombenattentat zum Opfer.

    Schon vorher hatte Bernasconi gewarnt: Die Mafiosi würden auch in die Schweiz kommen. Susanne Brunner im 2. Teil des Gesprächs mit Paolo Bernasconi.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Zuberbühler