Spitaltricks - kränker durch die Fallpauschale?

  • Dienstag, 10. Juni 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 10. Juni 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Für Neugeborene, die leichter sind als ein Kilo, erhält ein Spital rund 50‘000 Franken mehr.

    Spitaltricks - kränker durch die Fallpauschale?

    Um Kosten zu sparen, verrechnen Spitäler seit zwei Jahren mit dem neuen Verrechnungssystem der Fallpauschalen. Aber: Die Spitalkosten sind seither gestiegen. Offenbar tragen ausgerechnet die Fallpauschalen zu diesem Kostenschub bei: Das neue System bietet nämlich Anreize zu tricksen.

    Karoline Thürkauf

  • «Time to Act» - Leuchtschrift am Konferenzort in London.

    Sexuelle Gewalt gegen Frauen in Kriegen: «Time to Act»

    50 Minister und mehr als 100 Nichtregierungsorganisationen treffen sich zurzeit in London zu einer Konferenz über sexuelle Gewalt gegen Frauen in Kriegen. Tausende Frauen sind davon betroffen. Auf der internationalen Traktandenliste rangierte das Thema bisher immer weit unten.

    Das soll sich nun ändern. «Time to Act», Zeit zu handeln, ist das Motto der Konferenz.

    Fredy Gsteiger

  • Die meisten vergewaltigten Frauen kommen aus Afghanistan, Syrien und Eritrea.

    Therapien für vergewaltigte Kriegsflüchtlinge

    Kriegsflüchtlinge, die sexuelle Gewalt erlebt haben, kommen auch in die Schweiz. In St. Gallen erhalten sie eine Möglichkeit, ihr Trauma zu überwinden. In der bislang einzigen Tagesklink der Schweiz, die sich traumatisierten AusländerInnen widmet.

    Sascha Zürcher

  • Die Zürcher Regierungsrätin Regine Aeppli stellt sich nach der Medienkonferenz am Pfingsmontag in Zürich den Fragen der Medienleute.

    Noch nicht die volle Klarheit in der «Affäre Mörgeli»

    Am Pfingsmontag hat die Aufsichtskommission des Zürcher Kantonsparlaments die Leitung der Universität Zürich scharf kritisiert: Sie habe kollektiv versagt - doch auch die Zürcher Bildungsdirektorin Regine Aeppli kommt schlecht weg. Eine Einordnung.

    Curdin Vincenz

  • Ein Bild aus der preisgekrönten Verfilmung von Roberto Savianos Buch «Gomorra», das im Städtchen Casal di Principe handelt.

    Anti-Mafia-Kämpfer wird Bürgermeister von Casal di Principe

    Das kleine Städtchen vor den Toren Neapels steht wie kein anderes für Ausbeutung, Mafia und Illegalität. Autor Roberto Saviano hat dem Ort sein erstes Buch «Gomorra» gewidmet.

    Ausgerechnet dort ist am Wochenende ein Kandidat zum Bürgermeister gewählt worden, der seit Jahrzehnten gegen die Camorra kämpft.

    Massimo Agostinis

  • Von Minen verwundete Polizisten an einem der alljährlich stattfindenden Marathons in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota.

    Landminen - «die Waffen der Armen»

    Landminen sind günstig und einfach herzustellen. Die kolumbianische Rebellengruppe Farc setzt sie deshalb im Kampf gegen die kolumbianische Armee ein. Auch jetzt noch, während der laufenden Friedensverhandlungen. Stimmen vom alljährlichen Marathonlauf der Minenopfer in der Hauptstadt Bogota.

    Ulrich Achermann

  • US-Schauspielerin Angelina Jolie und der britische Aussenminister William Hague eröffner die internationale Konferenz für ein Ende der sexuellen Gewalt an Frauen in Kriegen in London.

    Regina Mühlhäuser+Gaby Zipfel: Sexuelle Gewalt in Kriegsgebieten

    In allen Kriegen gibt es sexuelle Gewalt, aber nicht in allen gleich viel. Die zwei Forscherinnen Regina Mühlhäuser und Gaby Zipfel vom Hamburger Institut für Sozialforschung untersuchen das Phänomen und sind zu Gast bei Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Zuberbühler