Stadler Rail baut die neuen Gotthard-Züge

  • Freitag, 9. Mai 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 9. Mai 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • «Wir freuen uns unglaublich, dass wir uns in dieser schwierigen und sehr anspruchsvollen internationalen Ausschreibung durchsetzen konnten», sagt Peter Spuhler, Chef von Stadler Rail.

    Stadler Rail baut die neuen Gotthard-Züge

    Die SBB vergibt den Grossauftrag zum Bau von 29 Eurocity-Zügen für 980 Mio. Franken an die Schweizer Firma Stadler Rail.

    Die weltweit ersten einstöckigen Niederflur-Hochgeschwindigkeitszüge sollen bis zu 250 Kilometer pro Stunde fahren und werden in der Schweiz und vier Nachbarländern eingesetzt. Peter Spuhler, Chef von Stadler Rail, im Interview.

    Charles Liebherr und Casper Selg

  • Christoph Blocher war ab 1979 im Nationalrat, bis er 2003 zum Bundesrat gewählt wurde. Nach seiner Abwahl eine Legislatur später wurde er 2011 wieder in die grosse Kammer gewählt.

    Christoph Blocher tritt zurück

    Christoph Blocher gibt überraschend per Ende Mai 2014 sein Amt als Nationalrat ab. Politisch will der SVP-Politiker aber nicht kürzer treten, im Gegenteil. Er will sich auf den Kampf gegen die EU und die Zuwanderung konzentrieren.

    Elmar Plozza

  •  Russlands Präsident Wladimir Putin (vorne links) und Ministerpräsident Dmitri Medwedew an der Siegesparade in Moskau auf dem Roten Platz am 9. Mai 2014.

    Moskau feiert Sieg im Zweiten Weltkrieg mit Militärparade

    Russland feiert mit einer grossen Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau den 69. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg. Russland-Korrespondent Peter Gysling war am Rande der Parade dabei und hat die Machtinszenierung Wladimir Putins beobachtet.

    Peter Gysling

  • Kursänderungen in der Landwirtschaft brauchen Zeit und unternehmerischen Mut. Blick auf Bauernhöfe in der Nähe von Appenzell.

    Neue Agrarpolitik: Mehr Geld bei weniger Arbeit

    Mit der neuen Agrarpolitik «AP 14-17» fallen die allgemeinen Beiträge für Tierhaltung weg. Dafür werden gemeinwirtschaftliche Leistungen höher entschädigt. Viele Landwirte müssen ihren Betrieb verändern, um keine Einkommenseinbussen zu erleiden.

    Ein Besuch bei Bauer Raschle im Appenzellischen Schwellbrunn und eine erste Zwischenbilanz.

    Max Akermann

  • Wählen in Südafrika erfordert Geduld. Eine Schlange von Wählern in Bekkersdal, nahe Johannesburg.

    Ein Sieg, den niemand feiern mag

    Südafrika hat gewählt und eine Mehrheit der 25 Millionen Wahlberechtigten setzt weiterhin auf den Afrikanischen Nationalkongress (ANC). Der ANC verliert zwar seine Zweidrittelsmehrheit, behält aber die Mehrheit im Parlament. Ein Erfolg für den ANC, den niemand so richtig feiern mag.

    Patrik Wülser

  • Der mit 36 Jahren älteste Nati-Eishockeyspieler Mathias Seger (rechts) und der jüngste, 17jährige Kevin Fiala.

    Eishockey-WM: Neue Chancen mit neuem Team

    Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft spielt im Startspiel an der Weltmeisterschaft im weissrussischen Minsk gegen Russland. Beinahe die Hälfte der Mannschaft hat Nationalcoach Sean Simpson eine Absage erteilt. Sportredaktor Beat Sprecher hat den jüngsten und den ältesten Spieler getroffen.

    Beat Sprecher

  • Josef Sachs, Chefarzt Forensik der Psychiatrischen Dienste Aargau.

    Josef Sachs, Autor des Buches «Was Kinder zu Schlägern macht»

    Jugendliche, die plötzlich dreinschlagen, Amokschützen an Schulen, Raser-Fahrten durch Dörfer die Jugend hat einen schlechten Ruf. Früher war alles besser, da waren die Jugendlichen weniger gewaltbereit. Aber stimmt das?

    Josef Sachs, Chefarzt Forensik der Psychiatrischen Dienste Aargau, ist Gast bei Urs Siegrist.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston