Ständerat setzt auf verschärften Inländervorrang

  • Donnerstag, 1. Dezember 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 1. Dezember 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Ständerat hat das Konzept von Philipp Müller (im Bild) gutgeheissen: In Berufsgruppen mit besonders hoher Arbeitslosigkeit müssen offene Stellen den Arbeitsämtern gemeldet werden. Diese Inserate sind zunächst nur für jene Stellensuchenden zugänglich, die bei der Arbeitsvermittlung gemeldet sind.

    Ständerat setzt auf verschärften Inländervorrang

    Auch der Ständerat setzt die Zuwanderungsinitiative nicht wörtlich um. Er geht aber weiter als der Nationalrat: Inländische Stellensuchende sollen von den Arbeitsämtern bevorzugt behandelt werden. Das soll die Zuwanderung eindämmen.

    Aktuelle Informationen aus dem Bundeshaus und eine Einordnung aus Brüssel.

    Philipp Burkhardt und Oliver Washington

  • Die Securitas AG wurde damit beauftragt, regelmässig Taschenkontrollen durchzuführen.

    Kioskbetreiberin Valora erneut in der Kritik

    Die Kioskbetreiberin Valora macht mit rigorosen Regeln dem Verkaufspersonal das Leben schwer. Die Mitarbeiter werden eingeschüchtert und überwacht. Das zeigt ein internes Schreiben, das Radio SRF vorliegt. Hat das System?

    Andi Lüscher

  • Von August 2015 bis Ende Juli 2016 sei eine Regenwaldfläche fast 8‘000 Quadratkilometern zerstört worden.

    Brasilien: 30 Prozent mehr Regenwald-Abholzung

    Die grüne Lunge Brasiliens blutet: der Amazonas. Innert weniger als eines Jahres ist ein Gebiet abgeholzt worden - so gross wie ein Fünftel der Schweiz. Es ist der grösste Waldverlust seit Jahren. Warum wird jetzt wieder mehr abgeholzt?

    Thomas Häusler

  • Statt 25 Millionen Franken würde der FC Basel auf Grund der erfolgreichen Vergangenheit neu 50 Millionen bekommen.

    UEFA-Geldverteilschlüssel verärgert europäische Ligen

    Der europäische Clubfussball steht vor den grössten Veränderungen in der Gesichte. Im Verteilkampf um TV-Verträge - und somit um neue Einnahmequellen - kämpfen alle gegen alle. Die Verlierer aus diesem Machtkampf könnten die Nationalen Ligen werden wie die Schweizer Super League.

    Peter Schnyder

  • Niemand hat geglaubt, dass Donald Trump Präsident werden könnte – ausser er selbst.

    Die Worte des Monats November

    Donald Trump, François Fillon, Fidel Castro: drei Namen, die den November geprägt haben. Es war, als wäre die Welt in einen Schüttelbecher geraten. Ein tönender Rückblick auf diesen aufregenden November.

    Danièle Hubacher

  • Ruth Klüger, Autorin und KZ-Überlebende.

    Ruth Klüger, Autorin und KZ-Überlebende

    Sie hat drei Konzentrationslager überlebt und wurde später die bekannteste Germanistin der USA: Ruth Klüger. Heute wird die 85-jährige gebürtige Wienerin mit dem Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten gewürdigt und ist Gast von Marc Lehmann im «Tagesgespräch».

    Marc Lehmann

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Karoline Arn