Steigende Inflation in der Schweiz

In der Schweiz heizen im Oktober Kleider und Schuhe die Teuerung kräftig an.


Weitere Themen:

Die Kantone wollen die Stipendien-Gesetze vereinheitlichen.

Martina Hingis verlässt wegen Doping den Tennis-Zirkus.

Der Internet-Konzern Google angelt sich die Online-Plattform Myspace.

Beiträge

  • Kantone wollen einheitliches Stipendienwesen

    Nachdem die Kantone Kinderzulagen und das Schuleintritts-Alter vereinheitlicht haben, wollen sie nun auch ihr Stipendienwesen angleichen.

    Mit Mindest-Standards wollen die Erziehungsdirektoren sicher stellen, dass Lehrlinge und Studenten in allen Kantonen nach einheitlichen Kriterien unterstützt werden und ähnlich viel Geld erhalten.

    Olivia Ebinger

  • Martina Hingis' traumhafte Karriere

    Die steile Karriere der Tennisspielerin Martina Hingis endete überraschend wegen Doping-Verdachts.

    Hingis galt lange als Wunderkind, bevor sie als Profi die Tennis-Plätze der Welt eroberte. Sie schrieb Geschichte als jüngste Nummer Eins des Frauen-Tennis. Umso mehr enttäuscht ihr unrühmlicher Abgang.

    Barbara Colpi

  • Übernahmekampf um Baukonzern Implenia

    Der britische Hedge-Fonds Laxey macht ein offizielles Übernahmeangebot an die Aktionäre von Implenia.

    Die Briten kontrollieren, zusammen mit anderen Finanzinvestoren, bereits einen Drittel des grössten Schweizer Baukonzerns.

    Manuel Rentsch

  • Hat Martina Hingis gedopt?

    Die Tennisspielerin Martina Hingis hat ihren Rücktritt erklärt. Überrascht hat ihre Begründung, sie stehe unter Doping-Verdacht. Am 29. Juni habe eine Dopingkontrolle in Wimbledon den Befund «Kokain» gezeigt. Hingis beteuerte, sie habe nie Drogen genommen.

    Der Rücktritt wirft Fragen auf: Hat Martina Hingis wirklich gedopt? Was bringt Kokain? Ist Sabotage möglich?

    Fredy Hunkeler

  • Das ökonomische Potential von «Social Networks»

    Sie heissen Facebook, Myspace oder Crossing - und sie bringen Millionen von Internet-Nutzern auf der ganzen Welt zusammen.

    Diese sogeannten «Social Networks» haben offenbar ein so grosses Wachstums-Potential, dass sich auch die grossen kommerziellen Computer- und Internet-Konzerne dafür interessieren.

    Vor wenigen Tagen hat Microsoft die Aktien von Facebook für sagenhafte 240 Millionen Dollar gekauft. Nun will Google mit Branchenfühhrer MySpace kooperieren.

    Guido Berger

  • Neu im Parlament: Barbara Schmid-Federer

    Wenn das neu gewählte Parlament im Dezember zum ersten Mal tagt, werden 50 neugewählte Nationalräte und Nationalrätinnen dabei sein.

    Zu ihnen gehört auch Barbara Schmid-Federer. Sie hat für die Zürcher CVP überraschend einen dritten Sitz geholt, obschon die zweifache Mutter bis jetzt nur regional politisierte.

    Urs Bruderer

Autor/in: Martin Stucky