Strafvollzug - Rezepte gegen Rückfälligkeit gesucht

  • Montag, 16. September 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 16. September 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Kanton Zürich hat Anstrengungen unternommen, um Rückfälle von Straftätern zu verhindern. «ROS» heisst das Modell: «risiko-orientierter Sanktionenvollzug». Bild: Strafanstalt Pöschwies im Kanton Zürich.

    Strafvollzug - Rezepte gegen Rückfälligkeit gesucht

    Der Strafvollzug soll verschärft werden, fordern derzeit PolitikerInnen - nach dem Mord an einer Therapeutin in Genf. Einige Deutschschweizer Kantone gehen seit einigen Jahren einen neuen Weg und überprüfen alle Massnahmen im Strafvollzug darauf, ob ein Risiko für die Bevölkerung besteht.

    Roland Wermelinger

  • Christoph Franz - bei Lufthansa gilt er als Sparfuchs.

    Christoph Franz als neuer Roche-Verwaltungsratspräsident?

    Der 53-jährige Lufthansa-Chef Christoph Franz soll Franz Humers Nachfolger werden -  als Roche-Verwaltungsratspräsident. In der Schweiz ist Franz vor allem als Swiss-Sanierer und Lufthansa-Chef bekannt. Wofür steht der designierte Roche-Verwaltungsratspräsident?

    Philip Meyer

  • Arbeiter stehen auf der Insel Giglio zu ihrem Einsatz bereit: Die «Costa Concordia» soll aufgerichtet werden.

    Aufrichtung der «Costa Concordia»

    Vor der Mittelmeerinsel Giglio hat die Aufrichtung der «Costa Concordia» begonnen. Das Kreuzfahrtschiff war vor anderthalb Jahren mit über 4000 Menschen an Bord vor der Insel gekentert. Läuft alles nach Plan?

    Massimo Agostinis

  • Horst Seehofer.

    Schmach für die FDP bei der Landtagswahl in Bayern

    Horst Seehofer ist der grosse Sieger der Bayernwahl: Der CSU-Parteichef hat es geschafft, dass seine Partei in Bayern nach fünf Jahren wieder alleine regieren kann. Die FDP hat nicht einmal die Fünf-Prozent-Hürde geschafft.

    Wofür haben die Liberalen die Quittung erhalten? Gespräch mit Heribert Prantl, Inlandchef der Süddeutschen Zeitung.

    Simon Leu

  • Gewalt an der Veranstaltung «Tanz dich frei» hat im Mai 2013 Diskussionen ausgelöst - nun gibt es ein Konzept der Stadt Bern.

    18 Massnahmen für ein verträgliches Nachtleben in Bern

    «Tanz dich frei» hiess der Slogan: Tausende Jugendliche forderten in Bern ein Nachtleben, für das kein dickes Portemonnaie nötig ist. Doch die Ansprüche der Festfreudigen und der AnwohnerInnen, die Ansprüche an Sauberkeit und Sicherheit gehen weit auseinander.

    Nun legt die Stadt Bern ein Konzept vor.

    Christian Strübin

  • Nnach den Plänen von Swisscleantech müsste etwa das AKW Mühleberg (Bild) bereits 2015 vom Netz.

    Swisscleantech präsentiert Abschaltdaten für Atomkraftwerke

    Der Bundesrat hat kürzlich seine Ideen zur Energiewende präsentiert, er drückte sich aber davor, ein Abschaltdatum für die Schweizer AKW festzulegen. Swisscleantech macht nun einen konkreten Vorschlag, wie die Politik den Atomausstieg sicher und wirtschaftsfreundlich gestalten könnte.

    Tobias Fässler

  • Energieministerin Doris Leuthard an der Medienkonferenz zu den «Energiestrategien 2050».

    Drei Gaskraftwerke - der Preis für die Energiewende?

    Möglicherweise müsse in der Schweiz ein Gaskraftwerk gebaut werden, um die Energiewende zu schaffen, sagt Energieministerin Doris Leuthard. Eine Studie kommt jetzt zu anderen Resultaten: Mindestens drei Gaskraftwerke oder entsprechend massiv mehr Stromimporte seien notwendig.

    Philipp Burkhardt

  • Jacqueline de QQuattro.

    Jacqueline de Quattro zum Strafvollzug in der Westschweiz

    Ein Sexualstraftäter darf vom Gefängnis in die Reittherapie und ermordet unterwegs seine Betreuerin. Was läuft falsch im Strafvollzug? Was läuft falsch in der Romandie? Die Waadtländer Sicherheitsdirektorin Jacqueline de Quattro ist Gast von Dominik Meier.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Karoline Arn