Streit um die Höhe der Krankenkassenprämien

Drei Kassen haben eine Aufsichtsbeschwerde gegen Bundesrat Couchepin eingereicht, Gesundheitspolitiker verlangen mehr Klarheit.

Weitere Themen:

Eine rechtspopulistische Partei verdoppelt ihren Wähleranteil im Kanton Genf mit Parolen gegen Grenzgänger. Warum ist das so ein Thema?

Der Freundschaftsvertrag zwischen der Türkei und Armenien, vermittelt von der Schweiz: Was ist er wirklich wert?

 

Beiträge

  • Krankenkassenprämien: Politiker verlangen mehr Transparenz

    Der Bund hat bei 18 Krankenkassen die Prämien für nächstes Jahr so tief angesetzt, dass diese die Reservevorschriften bei weitem nicht mehr erfüllen. Drei Krankenkassen haben darum gegen die entsprechenden Bundesämter Aufsichtsbeschwerde eingereicht.

    Philipp Burkhardt

  • Parolen gegen Grenzgänger

    «Stoppt die Grenzgänger»! Mit dieser einfachen Botschaft hat die rechtspopulistische Partei Mouvement Citoyens Genèveois in Genf am Wochenende im Kantonsparlament ihre Sitzzahl verdoppelt.

    Seit der Einführung der Personenfreizügigkeit hat die Zahl der Grenzgänger in der Rhonestadt stark zugenommen. Das hat bei zahlreichen Genferinnen und Genfer Angst ausgelöst. Haben es die anderen Parteien verpasst, diese Ängste rechtzeitig ernst zu nehmen?

    Patrick Mülhauser

  • Türkei stellt neue Bedingungen

    Das Abkommen, das unter Schweizer Vermittlung zustande kam, wurde international als Durchbruch gefeiert. Aber schon gestern stellte der türkische Premierminister Erdogan wieder Forderungen. Was ist der Vertrag tatsächlich wert?

    Gespräch mit Gabriele Ohl, Türkei-Korrespondentin für verschiedene Medien.

    Ivana Pribakovic

  • Putin will Wirtschaftsbeziehungen mit China vertiefen

    Heute trifft der russische Premier Wladimir Putin in China zu einem Besuch ein, dabei geht es vor allem um die Wirtschaftsbeziehungen. Im Gepäck hat der russische Regierungschef offenbar viele unterschriftsreife Verträge.

    Urs Morf

  • Schweizer Buchhandel spürt die Krise besonders stark

    Verleger, Buchhändler, Autorinnen und Leserinnen treffen sich wieder zur grössten Bücherschau der Welt, zur Buchmesse in Frankfurt.

    Vor einem Jahr, unmittelbar nach dem Ausbruch der weltweiten Wirtschaftskrise, konnte die Branche noch nichts über deren Auswirkungen sagen. Jetzt aber zeichnet sich ab: Die deutschsprachige Bücherbranche leidet nicht unter der Krise. Einzige Ausnahme: die Schweiz.

    Romana Costa

  • Die Musikschule von Kabul

    Afghanistan ist ein Land im Krieg. Doch gibt es daneben ein anderes, ein fast normales Leben: Es gibt Märkte und Verkehrsstaus. Filme werden produziert und vorgeführt. Es wird Fussball gespielt.

    Und es gibt in der Hauptstadt Kabul eine Musikschule, wo auf uralten, traditionellen Instrumenten Musik vermittelt wird.

    Fredy Gsteiger

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Elisabeth Pestalozzi