Suizidhilfe - Umdenken bei Schweizer Ärzteschaft

  • Mittwoch, 19. November 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 19. November 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ärztinnen und Ärzte leisten einen Eid, sie schwören, Menschen zu heilen und zu retten. Menschen sterben zu helfen, ist das Gegenteil. Bis 2004 vertrat die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften diese Position.

    Suizidhilfe - Umdenken bei Schweizer Ärzteschaft

    Drei Viertel der Schweizer Ärztinnen und Ärzte finden Sterbehilfe durch einen Arzt ethisch vertretbar; selber Sterbehilfe leisten würde aber nur knapp die Hälfte.

    Ausschlaggebend ist laut einer Studie der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften die konkrete gesundheitliche Situation des Sterbewilligen.

    Christian von Burg

  • Über das Stocken der NSA-Reform dürfte sich Whistleblower Ed Snowden im russischen Exil grämen. Als er vor die Weltöffentlichkeit trat, sagte er, seine grösste Befürchtung sei, dass nichts geschehe.

    NSA-Reform «Freedom Act» auf Eis gelegt

    Das Gesetz, welches das Sammeln von Telefondaten einschränken sollte, ist im US-Senat gescheitert. Stimmen aus dem US-Senat und ein Gespräch über mögliche Auswirkungen auf Europa mit Jan Philipp Albrecht; der EU-Parlamentarier setzt sich ein für Bürgerrechte im digitalen Zeitalter.

    Priscilla Imboden und Ivana Pribakovic

  • Blockade-Aktion der Genfer Streikenden im Tram- und Busdepot.

    Streik bei den Genfer Verkehrsbetrieben

    Weil bei den Genfer Verkehrsbetrieben TPG 100 Stellen abgebaut werden, hat ein beträchtlicher Teil der Angestellten den Aufruf zu einem eintägigen Streik befolgt. Streikposten haben am frühen Morgen verhindert, dass Fahrzeuge aus den Depots fahren konnten.

    Sascha Buchbinder

  • Jährlich erkranken und sterben auch in der Schweiz immer noch  Menschen an den Folgen von Asbest.

    Der Umgang der Schweiz mit Asbest-Fällen

    Vor dem obersten italienischen Gericht hat die Verhandlung «Stephan Schmidheiny gegen Eternit Italia» begonnen.Im März wurde die Schweiz vom Europäischen Gerichtshof in Strassburg verurteilt wegen ihres Umgangs mit Asbest-Opfern: Angesichts der Tatsache, dass Asbest-Erkrankungen oft erst nach 20 oder 30 Jahren ausbrechen, gälten die Fälle viel zu schnell als verjährt. Hat das Strassburger Urteil etwas bewirkt?

    Peter Maurer

  • Die Zahl der 19- bis  bis 21-Jährigen, die mindestens einmal im Monat bei einer Burger-Kette essen gehen, ist seit 2011 um 13 Prozent gesunken.

    Fastfood - Fett ist out

    McDonald's oder Burger King haben in der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre mit saftigen Hamburgern die Fastfood-Zeit eingeläutet. Seit einiger Zeit allerdings glänzen deren Umsatz- und Gewinnzahlen nicht mehr so. Essen wir anders als früher?

    Susanne Giger

  • Christoph Hegg.

    Christoph Hegg - das Tessin nach den Regenfällen

    Die Sonne scheint wieder im Tessin, die Pegel der Seen gehen zurück, trotzdem bleibt die höchste Gefahrenstufe bis Freitag bestehen. Der stellvertretende Direktor der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft zieht Bilanz bei Susanne Brunner.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Karoline Arn