Swiss Re mit einer Milliarde Verlust

Swiss Re, der zweitgrösste Rückversicherer der Welt, hat im vergangenen Jahr einen Verlust von rund einer Milliarde Franken erlitten.

Weitere Themen:

Sunrise weist für 2008 8,8 Prozent mehr Gewinn aus.

Die Schweizer Zöllner und Grenzwächter sind überlastet.

Der Schweizer Komponist Klaus Huber erhält den Siemens-Musikpreis.

Beiträge

  • Milliarden-Verlust für Swiss Re

    Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re musste für 2008 einen Nettoverlust von rund einer Milliarde Franken bekannt geben. Der Grund seien Bewertungsverluste von Finanzeinlagen. Der US-Investor Warren Buffet will nun mit einer Beteiligung von drei Milliarden Franken die Kapitalbasis stärken.

    Die Frage an Wirtschaftsredaktorin Eveline Kobler: Was hat Swiss Re falsch gemacht?

    Ivana Pribakovic

  • Unzufriedene Schweizer Zöllner

    Für das Zoll- und Grenzwachtkorps war 2008 ein erfolgreiches Jahr. Die Zöllner konnten mehr Medikamentenschmuggler fassen und mehr Waren beschlagnahmen als im Vorjahr. Doch die Arbeitsbelastung nahm auch überdurchschnittlich zu.

    Aus Spargründen wurden in der eigenössischen Zollverwaltung (EVZ) in den letzten Jahren massiv Stellen abgebaut, während die Aufgaben zunahmen. Nun drohen die Gewerkschaften mit Kampfmassnahmen.

    Alexander Sautter

  • Kampf gegen Gratis-Plastiksäcke in der Romandie

    Die Migros-Genossenschaft Genf stellt seit kurzem keine kostenlosen Plasticsäcke für die Kundinnen und Kunden mehr zur Verfügung. Sie folgt damit dem benachbarten Frankreich, wo solche Säcke schon lange verboten sind.

    Auch das jurassische Parlament hat - gegen den Willen der Regierung - ein kantonales Verbot der kleinen Gratis-Plasticsäcke beschlossen. Der Umweltminister sprach sich gegen den Entscheid aus und verlangte eine nationale Lösung.

    Patrick Mülhauser

  • Siemens-Preis für Schweizer Komponisten

    Der Ernst von Siemens-Preis gilt als einer der wichtigsten Preise der klassischen Musik. Dieses Jahr geht die mit 200 000 Euro dotierte Auszeichnung an den Schweizer Komponisten Klaus Huber.

    Der 84-jährige Huber ist einer der wichtigsten Schweizer Repräsentanten der zeitgenössischen Musik. Vor dem Berner Komponisten wurden schon die Geigerin Anne-Sophie Mutter und der Dirigent Daniel Barenboim mit dem Siemens-Preis geehrt.

    Roland Wächter

  • Weniger Umsatz für Sunrise

    Obwohl der Telekom-Anbieter Sunrise im letzten Jahr dank der Übernahme des Konkurrenten Tele2 starkt gewachsen ist, hat er 2008 weniger Umsatz gemacht. Die Auslagerung von Abteilungen und die neuen Preismodelle haben sich noch nicht positiv auf die Zahlen ausgewirkt.

    Beat Soltermann

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Christoph Wüthrich