Tausende Bootsflüchtlinge aus Tunesien

Beiträge

  • Tausende Bootsflüchtlinge aus Tunesien

    Lampedusa ist wieder Ziel vieler verzweifelter Menschen. 2200 Flüchtlinge, die meisten aus Tunesien, sind inzwischen auf der Insel südlich von Sizilien gestrandet. Ein Gespräch rund um die Frage, warum sie ihr Land verlassen wollen.

    Alexander Gschwind

  • Beginnender Wandel in Ägypten

    Der Tahrir-Platz in Kairo ist geräumt, die Militärmachthaber haben wichtige Forderungen der Demonstanten erfüllt. Doch der Wandel hat erst die Oberfläche touchiert.

    Iren Meier

  • Die Waffen-Lobby bleibt in Stellung

    Nach der Ankündigung von Justizministerin Sommaruga, das Waffenrecht trotz des Neins zur Initiative zu verschärfen, bringen sich die Rechte und die Waffen-Lobby bereits wieder in Stellung.

    Peter Maurer

  • Unsichere Zukunft für das Theater Basel

    Die Stimmbevölkerung von Basel-Landschaft hat eine Erhöhung der Subventionsbeteiligung am Theater Basel abgelehnt. Basel-Stadt hatte künftige Subventionen aber an ein Ja von Baselland gekoppelt.

    Beat Giger

  • Credit Suisse setzt auf Coco-Bonds

    Coco-Bonds sind neuartige Wertpapiere, mit denen Banken ihre Kapitalbasis verbreitern können. Die Credit Suisse hat Investoren in zwei arabischen Staaten von diesen Coco-Bonds zu überzeugen vermocht.

    Beat Soltermann

  • Apps erobern Desktop

    Bis jetzt waren sogenannte Apps auf Smartphones zu Hause. Nun drängen diese kleinen Programme auch auf die ausgewachsenen Computer.

    Guido Berger

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Thomas Müller