Terrormiliz IS im Maghreb angekommen

  • Freitag, 26. September 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 26. September 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Porträts des französischen Bergführers Hervé Gourdelin, der in Algerien entführt und getötet wurde.

    Terrormiliz IS im Maghreb angekommen

    Die Enthauptung einer französischen Geisel in Algerien wühlt auch den Maghreb auf. Der Fall zeigt, dass die Terrormiliz IS nun auch für den Maghreb zu einer Gefahr geworden ist.

    Wie gefährlich ist der IS-Terror für diese Staaten und welche Rolle spielt Libyen? Gespräch mit dem Maghreb-Spezialisten Beat Stauffer.

    Simon Leu

  • Der Zustand vieler Gebäude internationaler Organisationen in Genf sei haarsträubend. Bild: Palais des Nations in Genf.

    500 Millionen Franken für marode UNO-Gebäude

    Viele Gebäude internationaler Organisationen in Genf sind in einem desolaten Zustand. Für deren Sanierung aber fehlt das Geld. Deshalb will die Schweiz der UNO mit speziellen Darlehen helfen: Der Bundesrat rechnet für die nächsten zehn Jahre mit 500 Millionen Franken.

    Philipp Burkhardt

  • Um 4,5 Prozent steigen die Krankenkassenprämien im 2015 im Kanton Zürich. Für den Zürcher Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger ist das zu viel.

    Prämienschub ärgert auch Kantonsregierungen

    Die Krankenkassenprämien fürs Jahr 2015 steigen erneut. Das hat der Bundesrat beschlossen. In Basel und Zürich steigen die Prämien deutlich stärker an, als die Kantone erwartet haben. Was bedeuten die Unstimmigkeiten zwischen Bund und Kantonen für die Prämienzahler?

    Rafael von Matt

  • Dollar im Hoch

    Der Dollar ist zum Euro auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren geklettert. Auch zum Franken hat der Dollar deutlich zugelegt. Der Aufwärtstrend dürfte anhalten, sagen Devisen-Experten. Woher kommt diese Dollarstärke? Wem schadet und wem nützt sie?

    Iwan Lieberherr

  • Frauen räumen nach der drei Meter hohen Flut ihre Backsteinhäuser auf.

    Pakistan: Terroristen profitieren von der Flut

    Millionen von Menschen flohen Anfang September vor den Fluten in Indien und Pakistan. Hunderte kamen ums Leben. Langsam fliesst das Wasser ab, und erst jetzt wird das Ausmass der Katastrophe sichtbar. Profiteure der Flut sind Wohltäter, die im Westen als Terroristen gelten.

    Die Reportage aus dem pakistanischen Punjab.

    Karin Wenger

  • Nationalrätin Ursula Haller an der BDP-Delegiertenversammlung am 5. April 2014 in Luzern.

    Ursula Haller: nach 15 Jahren Abschied vom Bundeshaus

    Sie wurde als Mitglied der grössten Bundesratspartei zur Nationalrätin gewählt, sie geht als Nationalrätin der kleinsten: mit BDP-Nationalrätin Ursula Haller verlässt eine populäre Politikerin das Bundeshaus. Sie ist Gast von Susanne Brunner.

    Susanne Brunner

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Zuberbühler