Teure Stilllegung der AKW

Beiträge

  • Teure Stilllegung der AKW

    Die Stilllegung der Schweizer Atomkraftwerke wird teurer als man bislang angenommen hat. Der Bund hat in einer neuen Untersuchung Gesamtkosten von über 20 Milliarden Franken errechnet.

    Für die Energiebetreiber entstehen namhafte Mehrkosten unabhängig davon, ob die Schweiz aus der Atomenergie aussteigt oder nicht.

    Elmar Plozza

  • Jemen: Proteste auch nach Salehs Abgang

    Sie jubeln, aber sie protestieren weiter. Für viele Oppositionelle im Jemen ist der Abgang von Diktator Ali Abdallah Saleh erst ein Teilerfolg - vor allem für die Jungen, die Frauen, die Studenten.

    Fredy Gsteiger

  • Gewalt und Härte gegen Demonstranten in Ägypten

    In Kairo und anderen Städten Ägyptens sind in den letzten Tagen viele Menschen getötet und verletzt worden. Inzwischen hat der ägyptische Gesundheitsminister bestätigt, dass Polizei und Armee scharfe Munition und grosse Mengen Tränengas benutzt haben.

    Anders als während der Revolution kommt nun ein viel aggressiveres Gas zum Einsatz, das gravierende Folgen für die Gesundheit hat.

    Iren Meier

  • Bessere Holznutzung im Schweizer Wald

    Der Wald, das Erholungsgebiet für gestresste Städter, ein Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Der Wald bietet Schutz vor Naturgefahren und er wird auch wirtschaftlich genutzt. Doch genau dieser wirtschaftliche Nutzen komme zu kurz, klagen die Schweizer Holzverarbeiter.

    Tobias Fässler

  • Drei Stände - drei Wahlen: Die SVP auf dem Prüfstand

    Der Spurt in den Ständerat: für den machen sich dieses Wochenende Kandidatinnen und Kandidaten gleich in fünf Kantonen warm. In drei Kantonen fordert die SVP die anderen Parteien heraus, zum Teil mit schweizweit bekannten Köpfen.

    Silvio Liechti, Curdin Vinzenz und Beat Vogt

  • Neonazis im Internet

    Trotz der Festnahme eines weiteren mutmasslichen Neonazis in Deutschland ist noch immer unklar, wie gross das Umfeld der rechtsextremen Gruppe ist. Sicher ist, dass der Rechtsradikalismus ein weit verbreitetes Problem ist.

    Und seine Verbreitung geht dank des Internets ungehemmter vor sich als früher.

    Casper Selg

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston