Travail.Suisse fordert 20 Tage Vaterschaftsurlaub

  • Montag, 18. Mai 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 18. Mai 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Mütter in der Schweiz haben seit zehn mindestens 14 Wochen Mutterschaftsurlaub. Immer häufiger möchten auch Väter in den ersten Tagen ihr Kind wiegen.

    Travail.Suisse fordert 20 Tage Vaterschaftsurlaub

    Der Gewerkschaftsdachverband Travail.Suisse hat die 46 grössten Gesamtarbeitsverträge der Schweiz untersucht: Mehr als die Hälfte der «frischen» Väter müssen sich mit einem Urlaubstag begnügen. Travail.Suisse fordert nun einen richtigen Vaterschaftsurlaub, der Arbeitgeberverband lehnt ab.

    Klaus Ammann

  • Der IS zwingt den irakischen Präsidenten zu einer riskanten Strategie. Bild: Strasse in Ramadi.

    Schwarze Flaggen des «Islamischen Staats» über Ramadi

    Ramadi, die Hauptstadt der grössten irakischen Provinz Anbar, ist in der Hand des «Islamischen Staats». Damit kontrolliert der IS das grosse irakische Wüstengebiet an der Grenze zu Saudiarabien, Syrien und Jordanien weitgehend.

    Inga Rogg

  • Chinas Premier Li Keqiang spricht bald in Brasilien vor: Eine Eisenbahn würde das Problem aus der Welt schaffen, dass die brasilianischen Rohstoffe zu Hause oft genauso lang unterwegs sind wie die Schiffsreise Richtung Asien dauert.

    China plant Eisenbahn-Korridor durch die Anden

    Mit prall gefülltem Geldbeutel trifft der chinesische Premier Li Keqiang in Brasilien ein: Die Chinesen wollen in Südamerika einen gigantischen Eisenbahn-Korridor schaffen - um schneller und günstiger zu Rohstoffen zu kommen.

    Ulrich Achermann

  • «Ich möchte nicht, dass wir plötzlich nicht mehr wissen, was unsere Feinde machen», sagt Mitch McConnell, der republikanische Mehrheitsführer im US-Senat.

    Die Furcht des US-Geheimdienstes NSA vor dem 1. Juni

    Ein erster Versuch, das Telefondaten-Sammeln des US-Geheimdienstes NSA rechtlich einzuschränken, ist voriges Jahr gescheitert. Jetzt feilschen konservative und liberale Politiker um eine neue Rechtsgrundlage fürs massenhafte Datensammeln - denn die bestehende läuft Ende Mai aus.

    Beat Soltermann

  • In manchen Gartenbaufirmen dürfen die Angestellten nicht Radio hören, die Kundschaft würde das kaum schätzen.  Firmenbesitzer würden mit der neuen RTVG-Gebühr gezwungen, etwas zu bezahlen, was gar nicht genutzt werdem sagt der Chef einer solchen Firma.

    Radio- und TV-Gebühren - für jedes Unternehmen?

    In Zukunft soll jede Firma Radio- und Fernsehgebühren bezahlen müssen - egal, ob in den Büros oder Industriehallen ein Radio- oder TV-Gerät steht. Ausgenommen wären nur noch Unternehmen mit weniger als einer halben Million Franken Umsatz.

    Während Gastgewerbe und Bauern für die neue Abgabe sind, wehrt sich der Gewerbeverband. Ein Augenschein in zwei KMU.

    Rafael von Matt

  • Bernhard Heusler

    FCB-Präsident Bernhard Heusler zum Schweizer Fussballmeister

    Der FC Basel spielt sozusagen in einer eigenen Liga: zum sechsten Mal in Serie sind die Basler Schweizer Fussballmeister geworden. Woran liegt das? Gast von Susanne Brunner ist der Präsident des FC Basel 1893, Bernhard Heusler.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston