UBS-PUK: Entscheid noch in dieser Session

Die Frage einer parlamentarischen Untersuchungskommission in Sachen UBS und dem Steuerstreit mit den USA soll noch in dieser Session entschieden werden.

Weitere Themen:

Die Nationalbank macht wegen des hohen Goldpreises 10 Milliarden Gewinn, im Keller lagern aber noch faule UBS-Papiere im Wert von 20 Milliarden Franken.

Der Genfer Autosalon ist eröffnet. Die Standflächen sind so ausgebucht wie immer, trotz Krise in der Automobilbranche.

Beiträge

  • Streit um UBS-PUK wird immer heftiger

    Das Thema PUK lässt weiterhin die Wogen in Bundesbern hochgehen und sorgt für äusserst ungewöhnliche Vorgänge im Parlament.

    Nachdem das Büro des Ständerates beschlossen hatte, die Frage nach einer PUK zur Aufarbeitung der UBS-Krise erst im Sommer zu beantworten, sah sich die Nationalratspräsidentin zu einer seltenen Wortmeldung veranlasst. Warum ist die Aufregung so gross?

    Elisabeth Pestalozzi und Philipp Burkhardt

  • Faule Papiere für 24 Milliarden im Keller

    Bei der Schweizerischen Nationalbank stapeln sich noch immer Wertpapiere, die die SNB vor anderthalb Jahren im Rahmen der UBS-Rettung von der Grossbank übernommen hatte: Wertpapiere, die im Zug der Krise massiv an Wert verloren, der UBS Milliardenverluste einbrockten und die dann keiner mehr haben wollte. Was ist seither passiert mit diesen Papieren?

    Eveline Kobler

  • Autosalon Genf setzt auf Öko

    Tausende Autos, hunderttausende Besucher am Autosalon in Genf. Wie immer sind alle wichtigen Automarken vertreten, die Standflächen komplett ausgebucht - trotz der Krise in der Automobilbranche.

    Philippe Erath

  • Irak vor Parlamentswahlen

    Zum zweiten Mal seit dem Sturz Saddam Husseins 2003 wird die irakische Bevölkerung am Sonntag wählen. Rund 6000 Kandidaten bewerben sich um die 325 Parlamentssitze.

    Die Wahlen werden entscheidend sein für die Zukunft des Landes. Bereits werden Schulen und Behörden im Land geschlossen, grösste Sicherheitsmassnahmen werden ergriffen, um zu verhindern, dass Gewalt und Terror den Urnengang behinderen.

    Iren Meier

  • Gleichgewicht zwischen Wohn- und Grünflächen in der Stadt

    Kleinbasel: Kaum an einem anderen Ort in der Schweiz leben die Menschen so nahe beieinander. Einer der letzten grünen Flecken in diesem Quartier ist der Landhof - früher die Heimstätte des FC Basel.

    Basler Regierung und Parlament möchten einen Teil dieser unterdessen grasüberwucherten Stadionruine mit Wohnungen überbauen. Dagegen gibt es Widerstand, darum stimmen die Baslerinnen und Basler am kommenden Sonntag darüber ab.

    Beat Giger

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Daniel Schmidt