Übergewichtige als Gesundheitsproblem

  • Donnerstag, 10. Oktober 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 10. Oktober 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • In der Schweiz gibt es immer mehr Übergewichtige.

    Übergewichtige als Gesundheitsproblem

    Pommes Frites statt Salat, Cola statt Tee - dass das nicht gut kommt, zeigt die alle fünf Jahre erscheinende Gesundheitsbefragung des Bundes: In den letzten 20 Jahren hat der Anteil der übergewichtigen Menschen in der Schweiz deutlich zugenommen - und in der auch die Diabetes-Fälle.

    Was wird dagegen getan?

    Christine Wanner

  • Der libysche Premier Ali Seidan im August 2013 in Tripoli.

    Bange Stunden für libyschen Regierungschef Ali Seidan

    Bewaffnete Männer hatten den Chef von Libyens Übergangsregierung in der Nacht auf Donnerstag aus einem Hotel verschleppt, festgehalten - und kurz vor dem Mittag wieder freigelassen. Weiss man, wer hinter der Entführung steckt?

    Peter Steffe

  • Der Kanton Glarus handhabt gemäss Anvenir Suisse den  interkommunalen Finanzausgleich am besten von allen Schweizer Kantonen.

    Interkommunaler Finanzausgleich funktioniert vielerorts schlecht

    Mit dem Finanzausgleich werden ärmere Gemeinden von reicheren unterstützt. Die wirtschaftsliberale Denkfabrik Avenir Suisse hat diesen Finanzausgleich zwischen den Gemeinden untersucht. Fazit: «Die interkommunale Solidarität wird deutlich teurer verkauft als nötig.»

    Klaus Bonanomi

  • Acht von zehn Dublin-Überstellungen nach Italien kommen aus der Schweiz. Die Flüchtlinge erhalten in Italien keinerlei Unterstützung, landen auf der Strasse oder in Abbruchhäusern.

    Rekord an Flüchtlings-Rückschaffungen nach Italien

    Jedes Jahr schafft die Schweiz mehrere tausend Asylsuchende zurück nach Italien, weil sie von dort eingereist waren. Die Schweizerische Flüchtlingshilfe hat untersucht, was das für die Betroffenen bedeutet - und schlägt Alarm.

    Dominik Meier

  • Franz-Peter Tebartz-van Elst ist Bischof von Limburg.

    Die Masslosigkeit des Bischofs von Limburg

    Gewaltige Kostenüberschreitungen machen in Deutschland wieder einmal Schlagzeilen: Nach der Elbphilharmonie Hamburg, dem Bahnhof Stuttgart oder dem Flughafen Berlin gibt nun der Sitz des Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst zu reden. Der Bau kostet 31 statt fünf Millionen Euro.

    Casper Selg

  • In Zürich bietet die Steiner Schule auch die Schuljahre 10-13 an,  mit einer eidgenössischen Matura oder einem Abschluss, der zum Übertritt an eine Fachhochschule berechtigt.  Sicher ein Haupt-Grund für den Boom.

    Lebhaftes Interesse an Zürichs Rudolf Steiner Schulen

    Alle SchülerInnen ohne Leistungsdruck bei ihren Fähigkeiten abholen, die Kinder optimal auf das Leben in unserer Leistungsgesellschaft vorbereiten - das wollen Rudolf Steiner Schulen. Zurzeit boomen sie wieder, vor allem in Zürich.

    Die Schülerzahlen sind dort in den letzten vier Jahren um 40 Prozent gestiegen.

    Curdin Vincenz

  • Die kanadische Schriftstellerin Alice Munro

    Literatur-Nobelpreis an die Kanadierin Alice Munro

    Der diesjährige Nobelpreis für Literatur geht an die Schriftstellerin Alice Munro aus Kanada. In Kanada und im angelsächsischen Sprachraum ist sie eine Bestsellerautorin. Munro hat bereits zahlreiche Preise erhalten, unter anderem 2009 den Man Booker International Prize.

    Felix Schneider

  • Günther Dissertori.

    Teilchenphysiker Günther Dissertori vom Cern

    Hätte die Europäische Organisation für Kernforschung Cern in Genf den Physik-Nobelpreis erhalten sollen? Ein Akademie-Mitglied findet: Ja. Das Cern wurde immerhin erwähnt, und darüber freut sich der Teilchenphysiker Günther Dissertori. Er ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Zuberbühler