Umfrage bescheinigt der Einheits-Krankenkasse gute Chancen

  • Montag, 24. Juni 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 24. Juni 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Im Moment gibt es unter den Befragten mehr Befürworter als Gegner betr. einer Einheits-Krankenkasse.

    Umfrage bescheinigt der Einheits-Krankenkasse gute Chancen

    Der Bundesrat will der SP-Initiative für eine Einheitskrankenkasse einen Gegenvorschlag entgegenstellen. Das Parlament will bislang davon nichts wissen. Doch jetzt sagt eine Umfrage im Auftrag der Pharmabranche: Im Moment hätte die Einheitskasse beim Volk durchaus eine Chance.

    Katrin Hug

  • Ziel von Whistleblower Edward Snowden ist Ecuador. Er hat ein Asylgesuch gestellt.

    Snowden noch in Moskau - sehr zum Ärger der USA

    Die USA sind verärgert über China, weil Hongkong den ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden in Richtung Moskau hat ausreisen lassen. Und sie sind verärgert über Russland, weil auch Moskau keine Anstalten macht, Snowden auszuliefern.

    Gespräch mit ORF-Korrespondentin Carola Schneider in Moskau.

    Nathalie Christen

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt ihr Programm für die Legislaturperiode 2013-2017 vor am 24. Juni 2012 in Berlin.

    CDU/CSU: Mehr Geld für Familien, ohne die Steuern zu erhöhen

    In Deutschland stellen CDU und CSU ihr Wahlprogramm vor. Sie wollen mehr Geld in die Kinderbetreuung und in die Bildung investieren. Anders als die rote und grüne Konkurrenz aber wollen CDU und CSU keine Steuererhöhungen. Das sei doch alles Augenwischerei, stichelt deshalb die Konkurrenz.

    Casper Selg

  • Die Confiserie Sprüngli: Noch eine der wenigen Konstanten an der Zürcher Bahnhofstrasse.

    Zürcher Bahnhofstrasse wird immer teurer - und öder

    Trotz Finanzkrise und Frankenstärke: Die Bahnhofstrasse wird immer teurer. Das zeigen die neusten Berechnungen von Immobilienspezialisten. Das hat Folgen: Uhren, Schmuck und internationale Ketten dominieren das Angebot, alteingesessene Läden verschwinden.

    Curdin Vincenz

  • Die freie syrische Armee kontrolliert das Städtchen Zabadani.

    Syrien: Journalisten lassen sich nicht den Mund verbieten

    In Syrien riskieren kritische Journalisten Verfolgung, Gefängnis, Folter. Trotzdem stellen viele Syrer Fotos und Videos ins Internet. Sogar einige gedruckte Zeitungen sind neu gegründet worden. Eine dieser neuen syrischen Zeitungen heisst «Oxygen». Treffen mit drei Redaktionsmitgliedern.

    Christina Caprez

  • Ulrich Achermann, SRF-Lateinamerika-Korrespondent.

    «Bratwurst-Brasilien» protestiert gegen «Champagner-Brasilien»

    Brasilianer lieben den Fussball, sie feiern gerne, Brasiliens wirtschaftliche und soziale Entwicklung ist eine Erfolgsgeschichte. Dieses Bild hat Risse bekommen. Massenproteste in Brasiliens Metropolen schockieren die Regierung.

    Was hat sie falsch gemacht? Was wollen die Menschen? Das fragte Ivana Pribakovic den SRF-Lateinamerikakorrespondenten Ulrich Achermann.

    Die Demonstranten, auffällig viele junge, gut gebildete Leute, erheben ihre Stimme gegen die überteuerten Sportstadien, die für die Fussball-WM gebaut wurden: 13,5 Milliarden Franken soll die WM nächstes Jahr die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler kosten; fast drei Mal so viel wie die WM in Deutschland 2006. Sogar Präsidentin Dilma Rousseff wunderte sich kürzlich, dass es in den Stadien Champagner und Kaviar statt Bier und Bratwurst gibt. Gleichzeitig fehlt dieses Geld für Bildung, Gesundheit und für die Ärmsten. Deren Elendsviertel, die Favelas, waren zum Teil abgebrochen worden, um die neuen Arenen zu bauen die nach der WM an Private gehen sollen. Immer mehr Brasilianerinnen und Brasilianer sind darüber empört, dass der Abstand zwischen den Armen und den Reichen wächst.

    Ivana Pribakovic

Moderation: Nathalie Christen, Redaktion: Thomas Müller