Unversöhnlichkeit beherrscht den Beginn der Syrien-Konferenz

  • Mittwoch, 22. Januar 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 22. Januar 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Eröffnung der internationalen Syrien-Friedenskonferenz in Montreux.

    Unversöhnlichkeit beherrscht den Beginn der Syrien-Konferenz

    Die immer wieder verschobene grosse Syrien-Friedenskonferenz hat in Montreux begonnen - unter keinem guten Stern. Als erstes kam es zu einem heftigen, hasserfüllten Schlagabtausch zwischen dem syrischen Regime und der Vertretung der Opposition.

    Fredy Gsteiger

  • Auch Familienangehörige des früheren chinesischen Regierungschef Wen Jiabao sollen in die dunklen Geschäfte verwickelt sein.

    Heikle Bankgeschäfte mit chinesischen «Prinzlingen»

    Angehörige der chinesischen Macht-Elite - sogenannte Prinzlinge - sollen widerrechtlich Geld ins Ausland verschoben haben - via undurchsichtige Finanzkonstrukte. Das zeigt die Journalistengruppe, die die riesigen Datensätze des sogenannten Offshore-Leaks auswertet.

    Die Vorwürfe betreffen auch Credit Suisse und UBS.

    Eveline Kobler

  • Ein Landwirt verprüht Pestizide auf einem Feld; diese landen unweigerlich in Bächen oder Seen.

    Umstrittene Massnahmen gegen Pestizide in der Landwirtschaft

    Mit dem Bienensterben wurde der Pestizid-Einsatz in der Landwirtschaft Thema. Bereits hat die Schweiz gewisse chemische Spritzmittel aus dem Verkehr gezogen. Umweltschützer fordern eine noch strengere Handhabe - denn wenn Pestizide in Bäche gelangen, leidet eine Vielzahl von Kleinlebewesen.

    Der Bund will handeln, Bauern protestieren.

    Christian von Burg

  • Eine Demonstrantin spricht in Kiew mit Polizeikräften. In den letzten Stunden gab es Gewaltausbrüche - auf beiden Seiten.

    Verschärfung der Lage in der ukrainischen Hauptstadt

    Bei erneuten Zusammenstössen zwischen pro-europäischen Demonstranten und der ukrainischen Polizei hat es in Kiew erstmals Tote gegeben. Eine Person wurde von Polizisten angeschossen, und ein weiterer Demonstrant stürzte zu Tode, als er von der Polizei verfolgt wurde. Wie ist die Lage in Kiew?

    Peter Gysling

  • «Ein Tag im Leben von Flüchtlingen» - der Titiel einer Simulation für WEF-TeilnehmerInnen.

    Ein Tag als Flüchtling - eine Simulation am WEF

    WEF-TeilnehmerInnen sollen erfahren, was es heisst, in einem Flüchtlingslager leben zu müssen. Dominik Meier hat an einem Simulations-Programm der Hongkonger Hilfsorganisation «Crossroads» teilgenommen.

    Dominik Meier

  • Jérôme Strijbis von der Hilfsorganisation «Save the Children».

    Jérôme Strijbis - Syriens Kinder im Krieg

    Vom Krieg direkt betroffen ist jedes zweite syrische Kind, schätzen Hilfswerke. Gewalt, Hunger, kein Wasser, keine Schulen: Die Not ist gross- Wie helfen? Jérôme Strijbis, CEO Schweiz von «Save the Children», ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Karoline Arn