Urs Schwaller kritisiert die eigene Partei

  • Montag, 9. März 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 9. März 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Urs Schwaller, Präsident der CVP-EVP-Fraktion und Mitglied der Sozial -und Gesundheitskommission des Ständerates.

    Urs Schwaller kritisiert die eigene Partei

    Weniger als ein Viertel Zustimmung für die Familieninitiative der CVP: Statt Schwung für den Wahlkampf zu holen, muss die Partei einen Fehlstart verkraften. Jetzt brauche es wieder mehr wert-konservative Prinzipientreue, empfiehlt CVP-Ständerat Urs Schwaller.

    Max Akermann

  • Bauarbeiter montieren eine Solaranlage. Symbolbild.

    Energiewende: «Gleichzeitig Fordern und Fördern bringt Erfolg»

    Nur gerade 176'000 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben sich für die Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer»der Grünliberalen ausgesprochen. Das wird auch als Absage an die Energiewende gedeutet.

    Ist die Energiewende in Gefahr? Frank Krysiak, Professor für Umweltökonomie an der Universität Basel gibt Auskunft.

    Brigitte Kramer

  • Das Logo des Stromkonzerns Alpiq.

    Alpiq schreibt rote Zahlen

    Der Energiekonzern Alpiq schreibt für das vergangene Jahr einen Verlust von über 900 Millionen Franken. Mit Produktion und Handel von Strom lässt sich kaum mehr Geld verdienen. Deshalb setzt Alpiq immer stärker auf Energiedienstleistungen.

    Klaus Ammann

  • Euro-Logo am Eingang der EZB in Frankfurt.

    EZB startet mit Grossoffensive

    Über eine Billion Euro will die Europäische Zentralbank EZB auf den Markt bringen. Die EZB wirft die Gelddruckmaschine an, um die Wirtschaft im Euro-Raum anzukurbeln. Was sind die Risiken, und welche Auswirkungen hat das Vorgehen auf die Schweiz?

    Massimo Agostinis

  • Mangrovenwälder im Delta des Ganges im Grenzgebiet von Indien und Bangladesch. Dort sind Tiger geschützt - die lokale Bevölkerung ist alles andere als begeistert über ihre wilden Mitbewohner.

    Tigerschutz in Indien: Tödliche Gefahr für Ureinwohner

    Dank Schutzmassnahmen beheimatet Indien heute einen Drittel mehr Tiger als noch vor drei Jahren. 2226 Tiger leben in Indien, der grösste Teil von ihnen in den Sunderbans. Das sind die weltweit grössten Mangrovenwäldern im Delta des Ganges im Grenzgebiet von Indien und Bangladesch.

    Dort sind die Tiger geschützt - die lokale Bevölkerung ist alles andere als begeistert über ihre wilden Mitbewohner.

    Karin Wenger

  • Start der Solar Impulse 2 in Abu Dhabi. Beim Versuch, auf einem Solarflugzeug um die Welt zu fliegen, wird unter anderem für die Förderung sauberer Technologien im Luftfahrtsektor geworben.

    «Solar Impulse 2» - die ersten Stunden in der Luft

    Am Montag früh ist das Solarflugzeug «Solar Impulse 2» in Abu Dhabi zu seiner Weltumrundung gestartet. Erstes Ziel ist Muskat in Oman. Innerhalb von fünf Monaten wollen Bertrand Piccard und der zweite Pilot, André Borschberg, ohne Treibstoff um die Welt fliegen.

    Michael Weinmann

  • Bertrnd Piccard.

    Gast im Tagesgespräch: Bertrand Piccard, Flugpionier

    Das Abenteuer hat begonnen, «Solar Impulse 2» ist gestartet: Ohne einen Tropfen Treibstoff wollen Bertrand Piccard und sein Co-Pilot André Borschberg mit dem Solarflugzeug um die Welt fliegen.

    «Wir wollen zeigen, was mit innovativen Technologien möglich ist», sagt Flugpionier Piccard im Tagesgespräch mit Marc Lehmann.

    Marc Lehmann

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Alex Moser