Verdeckte Fahndung braucht keine Bewilligung

  • Mittwoch, 19. Oktober 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 19. Oktober 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Statt des minderjährigen Mädchens kam der Polizist – mit Handschellen.

    Verdeckte Fahndung braucht keine Bewilligung

    Ein Polizeibeamter gibt sich im Internet als minderjähriges Mädchen aus und vereinbart mit einem erwachsenen Mann ein Treffen, um diesen in eine Falle zu locken. Darf die Polizei dies? Ja, sagt nun das Bundesgericht. Dafür brauche es keine spezielle Bewilligung.

    Samuel Burri

  • Vladimir Putin hat Angela Merkels Einladung angenommen. Man spricht wieder miteinander.

    Putins Besuch weckt Hoffnungen

    Deutschland und Russland sind durch ihre Geschichte miteinander verbunden. Beim Ukraine-Konflikt spielte Deutschland eine wichtige Rolle als Vermittler. Doch seit Russland in Syrien mitkämpft, ist Deutschlands Stimme leiser geworden.

    Nun hat Kanzlerin Merkel den russischen Präsidenten Putin zu sich eingeladen. Weshalb gerade jetzt?

    Peter Voegeli

  • Aus Mossul Vertriebene in einem Flüchtlingslager in Duhok, Irak, am 16. Oktober 2016.

    Krieg und Frieden liegen in Irak nah beieinander

    Um Mossul herum werden die Kämpfe intensiver. Eine internationale Koalition will der Terrormiliz IS die grösste Stadt entreissen. Während dort Krieg herrscht, versuchen die Menschen keine 100 Kilometer entfernt, den Frieden zu bewahren.

    In der kurdischen Stadt Duhok bereiten sich die Menschen auf noch mehr Flüchtlinge vor.

    Philipp Scholkmann

  • Margrethe Vestager, EU-Wettbewerbskommissarin.

    Margrethe Vestager: populäres Aushängeschild der EU-Kommission

    Die Dänin Margrethe Vestager ist die Wettbwerbskommissarin der EU. Sie überwacht und greift ein, wenn ein Unternehmen seine Stärke unrechtmässig auszunutzen versucht. Mit ihren Entscheiden - wie etwa mit der 13-Milliarden-Busse gegen Apple - hat Vestager immer wieder für Schlagzeilen gesorgt.

    Wer ist diese Frau? Eine Begegnung.

    Oliver Washington

  • Schuld am Sinkflug ist nicht primär die fehlende Buchpreisbindung, sondern der schwache Euro.

    Schweizer Buchhändler lassen sich nicht unterkriegen

    In Frankfurt wird die Buchmesse eröffnet: Eine Gelegenheit, um zu schauen, wie es den Deutschschweizer Buchhändlern geht - fast zehn Jahre nach der Aufhebung der Buchpreisbindung. Denn im Unterschied zu Deutschland entscheiden hierzulande die Händler selbst, wieviel ein Buch im Laden kostet.

    Jan Baumann

  • Der Debattierclub nimmt an lokalen und nationalen Wettbewerben teil. Xavier und Valerie haben schon Auszeichnungen gewonnen.

    Im Club der grossen Debattierer

    Heute Nacht treffen sich Hillary Clinton und Donald Trump zur letzten TV-Debatte. Doch sie sind längst nicht die einzigen, die sich Rede-Duelle liefern. Überall in den USA lernen junge Menschen in Schulen und Clubs, wie man seine Argumente erfolgreich vorträgt.

    Denn die Debattierkunst will gelernt sein. Ein Schulbesuch.

    Beat Soltermann

  • Inga Rogg mit jesidischen Flüchtlingen nördlich von Mossul.

    Inga Rogg: «Es gibt keine Nachkriegsplanung für Mossul»

    Mit Hilfe von Kurden, Türken und den Amerikanern will die irakische Armee den IS aus der Stadt Mossul vertreiben. Eine Nachkriegsplanung gebe es aber nicht, sagt NZZ-Korrespondentin Inga Rogg. Sie ist Gast von Susanne Brunner im «Tagesgespräch».

    Susanne Brunner

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Karoline Arn