Verhärtete Fronten im deutschen Bahnstreik

In Deutschland stehen viele Personen-Züge still. Mit jeder Stunde, die der Streik dauert, gerät Bahn-Chef Hartmut Mehdorn mehr unter Druck.

Weitere Themen:

Die Schweiz wird zunehmend verbaut.

Nach Dignitas gerät nun auch die Sterbehilfe-Organisation Exit unter Druck.

US-Forscher haben erstmals einen Affen geklont.

Beiträge

  • Druck auf Deutschen Bahn-Chef nimmt zu

    Der grösste Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn ist angelaufen. Mehr als 3000 Lokführer sind nicht zur Arbeit erschienen, viele Züge fallen aus.

    Die Fronten sind verhärtet: Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) beharrt auf einer massiven Lohnaufbesserung sowie einem eigenen Tarifvertrag, die Bahn ist zu keinem Kompromiss bereit.

    Nun gerät Bahn-Chef Hartmut Mehdorn immer mehr unter Druck: Die Lokführer drohen, den befristeten Streik in einen unbefristeten umzuwandeln.

    Fritz Dinkelmann

  • Strassen nehmen immer mehr Fläche ein

    Die Schweizer Landschaft hat sich in den vergangenen Jahren sicht- und spürbar verändert. Am augenfälligsten wird dies gemäss der dritten fortlaufenden Studie «Landschaft unter Druck» beim Strassennetz.

    Zwar sind die Veränderungen im einzelnen kaum wahrnehmbar. In der Summe aber sind sie dramatisch.

    Géraldine Eicher

  • Münchenbuchsee: Wie sich ein Dorf verändert

    Anhand der Berner Gemeinde Münchenbuchsee lässt sich beispielhaft zeigen, wie sich das Gesicht eines typischen Mittelland-Dorfes in den letzten Jahren konkret verändert hat.

    Neue Wohnblöcke, neue Einfamilienhäuser und der neue Golfplatz haben die Landschaft in und um die Berner Vorortsgemeinde stark verändert.

    Olivia Ebinger

  • Auch bei Exit rumort es

    Nachdem die Sterbehilfe-Organisation Dignitas in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen sorgte, gerät nun auch Exit ins Rampenlicht.

    Das frühere Vorstandsmitglied Andreas Blum spricht in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» von internen Differenzen und Grenzüberschreitungen innerhalb der Sterbehilfe-Organisation. Wie sieht das der Präsident von Exit?

    Patrik Wülser im Gespräch mit Exit-Präsident Hans Wehrli

  • Erstmals Affen-Embryos geklont

    US-Wissenschaftler haben zum ersten Mal Affen-Embryonen geklont, um aus ihnen Stammzellen zu gewinnen. Damit seien medizinische Stammzellen-Therapien für den Menschen ein Stück näher gerückt, behaupten die Wissenschaftler.

    Wie muss man den Erfolg der US-Forscher einordnen?

    Daniel Schmidt im Gespräch mit Odette Frey

  • Aargauer Reformierte wählen Kirchgemeinde selber aus

    Die Reformierten im Kanton Aargau haben ab nächstem Jahr die Qual der Wahl: Sie können frei wählen, zu welcher Kirchgemeinde sie gehören wollen, unabhängig vom Wohnort. Die Aargauer reformierte Landeskirche ist damit die erste grosse Kirche in der Schweiz mit einer freien Gemeindewahl.

    Der Beschluss könnte weitreichende Folgen haben. Gegner befürchten, die Kirche verkomme zu einem Verein, in einzelnen Gemeinden sogar fast zu einer Sekte.

    Maurice Velati

Autor/in: Daniel Schmidt