Verleihung des Physik-Nobelpreises

  • Dienstag, 3. Oktober 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 3. Oktober 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Nobelpreis-Medaille.

    Verleihung des Physik-Nobelpreises

    Der Nobelpreis für Physik geht dieses Jahr an drei Gravitationsforscher. Die Jury in Stockholm zeichnet sie aus, weil sie erstmals im All entstandene Gravitationswellen nachgewiesen haben.

    Thomas Häusler

  • Symbolbild.

    AirBnB und die Sorgen der Mieterverbände

    Vielen Mieterinnen und Mietern bieten solche Vermittlungsplattformen eine willkommene Gelegenheit, um einen Batzen dazu zu verdienen. In grossen Städten wie Zürich führt die Untervermietung aber auch zu Problemen: Es gibt immer weniger Mietwohnungen.

    Rafael von Matt

  • Polizeikontrollen in Frankreich.

    Wird der Ausnahmezustand zum Dauerzustand?

    Frankreich ist seit 2015 im Ausnahmezustand. Eine Reaktion auf die Terroranschläge im Musiktheater Bataclan und beim Stade de France. Mehrmals hat Frankreich den Ausnahmezustand seither verlängert. Nun soll die Politik dauerhaft mehr Kompetenzen erhalten im Kampf gegen den Terror.

    Gespräch mit SRF-Frankreichkorrespondent Charles Liebherr.

    Brigitte Kramer

  • Die kaufkräftigen Iraner

    Im Zürcher Hotel Dolder treffen sich heute Iran-interessierte Geschäftsleute zum 4. Europa-Iran-Forum. Trotz Lockerung der Sanktionen Anfang 2016 ist das Exportieren von Schweizer Produkten noch immer anspruchsvoll.

    Eveline Kobler

  • Tragisches Ende einer Flucht

    Mehr als eine halbe Million Rohingya-Flüchtlinge, die vor der burmesischen Armee fliehen, haben seit Ende August Bangladesch erreicht. Doch nicht alle kommen heil an. Ein Boot kenterte vor der Küste von Bangladesch. Schätzungsweise 60 Passagiere ertranken.

    Karin Wenger

  • Protagonistin Wang Chunhui mit der App Changba.

    Karaoke-Aus in China

    In China war Karaoke jahrelang das Freizeitvergnügen. Doch seit einiger Zeit sind die Besucherzahlen in den Karaoke-Bars rückläufig. Chinas junge Generation scheint sich nicht mehr für Karaoke zu interessieren.

    Martin Aldrovandi

  • Mario Thaler von «Ärzte ohne Grenzen" Österreich

    Mario Thaler: «Wir helfen sicher nicht den Schleppern!»

    Wenn Hilfsorganisationen Bootsflüchtlinge vor Libyen auf ihre Schiffe laden, helfen sie Schleppern und feuern deren Geschäft an, sagen Kenner des Mahgreb-Gebiets.

    Mario Thaler von «Ärzte ohne Grenzen» Österreich stellt sich den Vorwürfen im «Tagesgespräch» bei Ivana Pribakovic und weist diese kategorisch von sich.

    Ivana Pribakovic

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Daniel Hofer