Vietnam: Aggressionen gegen Chinesen im Land

  • Donnerstag, 15. Mai 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 15. Mai 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Proteste gegen China in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi.

    Vietnam: Aggressionen gegen Chinesen im Land

    Tausende Vietnamesen haben seit Mittwoch chinesische Unternehmen gestürmt, geplündert und teils in Brand gesetzt. Viele Chinesen sind deshalb ins Nachbarland Kambodscha geflohen.

    Ausgelöst wurden die Proteste, weil China in einem von Vietnam beanspruchten Meeresgebiet eine Ölplattform gebaut hat.

    Peter Achten

  • Die Forderung von Travailsuisse: Vier Wochen Vaterschaftsurlaub, in denen 80 Prozent des Lohnes bezahlt werden.

    Travailsuisse fordert vier Wochen Vaterschaftsurlaub

    Mütter in der Schweiz haben seit 2005 Anrecht auf 14 Wochen bezahlten Mutterschaftsurlaub. Dieses Recht sollen künftig zum Teil auch die Männer haben.

    Der Gewerkschaftsdachverband Travailsuisse fordert vier Wochen Vaterschaftsurlaub und präsentiert einen Plan, wie das Ganze finanziert werden soll.

    Nicoletta Cimmino

  • Der türkische Premier Tayip Erdogan auf dem Geländer der Kohlemine von Soma. Er sieht sich mit der Kritik konfrontiert, seine Regierung hätte nicht genug getan für die Sicherheit der Bergleute – trotz deutlicher Warnungen.

    Der türkische Premier Erdogan kommt unter Druck

    Mindestens 280 Menschen sind in der Mine von Soma gestorben, beim schwersten Grubenunglück in der Geschichte der Türkei. Viele sind noch in der Mine eingeschlossen, mit Überlebenden rechnet kaum mehr jemand. Neben der Verzweiflung wächst nun auch die Wut, weit über Soma hinaus.

    Was bedeutet das für den türkischen Premier?

    Iren Meier

  • Ein  neues Dekret gibt der französische Regierung das Recht,  die Übernahme strategisch wichtiger Betriebe zu blockieren, etwa, dass der US-Energieriese General Electric Alstom übernimmt.

    Dekret soll staatliche Mitsprache bei Übernahmen sichern

    Vor gut zwei Wochen wurde bekannt, dass der US-Energiegigant General Electric das Kraftwerkgeschäft des französischen Industriekonzerns Alstom übernehmen will. «Der Staat wird da ein Wort mitreden», sagte Wirtschaftsminister Arnauld Montebourg kämpferisch.

    Nun hat er ein Dekret erlassen, das ihm das Recht gibt, die Übernahme strategisch wichtiger Betrieben zu blockieren.

    Ruedi Mäder

  • Coop will Selfscanning und Self-Checkout weiter ausbauen.

    Erfahrungen mit Self-Scanning und Self-Checkout

    Anstatt in langen Warteschlangen zu stehen, können Kundinnen oder Kunden bereits seit einiger Zeit ihre Waren am Automaten selber einscannen und an Self-Checkout-Geräten mit einer Kreditkarte bezahlen. Wie kommt das System bei der Kundschaft an? Ist das Ende bedienter Kassen absehbar?

    Denise Schmutz

  • Für die Schweizer Umweltorganisation Oceancare ist jeder kommerziell erlegte Wal einer zuviel, da eine tiergerechte Tötung bei der Waljagd gar nicht möglich sei.

    Wer einen Wal jagen will, soll eine Bewilligung kaufen

    In diesen Tagen geht wieder einmal die Walfangsaison los. Auch in dieser Saison werden zahlreiche Umweltorganisationen wieder viel Geld ausgeben für Kampagnen und Aktionen gegen den Walfang.

    Eine Gruppe von US-Wissenschaftlern kramt eine Idee aus den 1980-er Jahren hervor: Durch handelbare Fangbewilligungen werden die Wale geschützt, die Umweltorganisationen könnten viel Geld sparen.

    Daniel Theis

  • Beat Giauque, Gemeindepräsident von Ittigen und Orlando Menghini, Raumplaner von Chur.

    Verdichtet bauen - der Raumplaner und der Gemeindepräsident

    Zersiedelung will niemand. Bauen wollen fast alle. Ein schier unlösbarer Widerspruch. Orlando Menghini ist Raumplaner aus Chur, Beat Giauque ist Gemeindepräsident von Ittigen bei Bern die beiden sind zu Gast bei Susanne Brunner.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Karoline Arn