Vom Wirbelsturm getroffen - in der sicheren Schweiz

  • Mittwoch, 13. November 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. November 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Auch ein Spital ist in der philippinischen Provinz Iloilo zerstört worden.

    Vom Wirbelsturm getroffen - in der sicheren Schweiz

    Markus Schläppi aus der Schweiz und Ermi Fulgencio aus der Provinz Iloilo, dem «Herz der Philippinen», haben vor 20 Jahren eine Familie gegründet. Im Sommer leben und arbeiten sie jeweils in der Schweiz, den Winter verbringen sie auf den Philippinen.

    Der Wirbelsturm Haiyan hat auch sie getroffen.

    Peter Maurer

  • Der lange Arm des Dschihad reicht bis in die Schweiz

    Die Konflikte in Syrien, Afghanistan oder früher in Libyen immer wieder ist die Rede davon, dass sie radikale Islamisten anziehen. Eine neue Studie der ETH Zürich zeigt, dass auch in der Schweiz gewaltbereite Muslime leben. Allerdings sei die Gruppe klein.

    Rafael von Matt

  • Die maltesische Regierung rechnet mit jährlich etwa 50 Menschen, die eine Staatsbürgerschaft für 650'000 Euro kaufen. Bild: Blick auf die St. Pauls Bay im Norden Maltas.

    Malta bietet reichen Ausländern die Staatsbürgerschaft an

    Für 650'000 Euro kann man StaatsbürgerIn Maltas werden, das hat das maltesische Parlament entschieden. In vielen EU-Ländern sorgt das für Schlagzeilen, denn maltesische Staatsbürger sind auch EU-Bürger. Aber: Malta ist nicht allein.

    Urs Bruderer

  • Proteste gegen die bulgarische Regierung, am 10. November in Sofia.

    Oligarchen prägen Bulgariens Energiepolitik

    Seit Mitte Juni protestieren in der bulgarischen Hauptstadt Sofia Menschen gegen das politisches System, gegen die Geheimdienstleute aus kommunistischer Zeit, die die wirtschaftliche und politische Macht an sich gerissen haben. Daszeigt sich eindrücklich an den hohen Energiepreisen.

    Christoph Wüthrich

  • Ein afghanischer Bauer auf seinem Schlafmohn-Feld.

    Afghanistan vergrössert seine Opiumproduktion

    In Afghanistan wird so viel Schlafmohn zur Herstellung von Heroin angebaut wie noch nie. Seitdem die internationalen Truppen ihrem Rückzug begonnen haben, scheint die Produktion weiter zuzunehmen.

    Sandra Petersmann

  • Ein Schweizer Skispringer auf der Olympia-Schanze in St. Moritz.

    St. Moritz als internationales Skisprung-Zentrum

    Die Gemeinde St. Moritz möchte an alte Zeiten anknüpfen und ein Zentrum des internationalen Skisprungs werden. Dazu soll die stillgelegte Olympia-Sprungschanze saniert werden. Das Volk entscheidet am 24 November. Die Abstimmung hat Symbolcharakter.

    Sara Hauschild

  • Wolfgang Schüssel.

    Wolfgang Schüssel zum Verhältnis Schweiz-EU

    Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel bezeichnet sich selbst als «überzeugter Europäer», aber auch als «Freund der Schweiz». Am Rande des Europa-Forums im KKL in Luzern hat Urs Siegrist ihn getroffen.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Mark Livingston