Was will die neue österreichische Regierung?

  • Montag, 18. Dezember 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 18. Dezember 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz (li) und FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache im Rahmen der Präsentation des Koalitionspakts und Koalitionsabkommens in Wien.

    Was will die neue österreichische Regierung?

    Österreich hat wieder eine rechtskonservative Regierung. Vor 15 Jahren wurde das Land schon einmal von dieser Koalition regiert. Damals war der Protest riesig. Das neue Regierungsprogramm sieht vor, das Südtirol «zurückzuholen».

    Wie ernst ist das gemeint? Fragen an Joe Schelbert und Franco Battel.

    Ivana Pribakovic und Franco Battel

  • Symbolbild.

    Millionen-Busse für die Post

    Die Post ist in einem engen regulatorischen Korsett. Welchen Geschäftskunden sie welche Rabatte gewährt, kann sie nicht frei entscheiden.

    Die Wettbewerbskommission Weko hat sich das Rabattsystem der Post angeschaut und kommt zum Schluss, dass die Post seine marktbeherrschende Stellung missbraucht hat.

    Eveline Kobler

  • Symbolbild.

    Bessere Bedingungen dank GAV

    Die Löhne werden im nächsten Jahr nur leicht steigen; zudem frisst die Teuerung einen Teil des Geldes wieder weg. Wer aber einem Gesamtarbeitsvertrag unterstellt ist, ist in den vergangenen 10 Jahren nicht schlecht gefahren. So die Schlussfolgerung der Gewerkschaft Syna.

    Massimo Agostinis

  • Yannik Buttet, CVP. Archivbild.

    Grabschen, schlüpfrige SMS, Kussversuche

    Gegen CVP-Nationalrat Yannick Buttet sind, anonym geäussert, neue Vorwürfe aufgetaucht. Nun tritt er sofort aus dem Nationalrat zurück. Er selbst will das nicht als Schuldeingeständnis verstanden wissen. Das Thema sexuelle Belästigung im Bundeshaus ist allerdings nicht erledigt.

    Sabine Gorgé

  • Humanitäre Katastrophe in Kongo-Kinshasa

    Seit Jahrzehnten kommt Kongo nicht zur Ruhe. Präsident Joseph Kabila weigert sich zurückzutreten, im Osten des Landes terrorisieren Milizen die Bevölkerung, und im Zentrum des Landes sorgt ein weiterer Konflikt für eine der grössten Flüchtlingskatastrophen weltweit.

    Hunderttausenden Menschen droht der Hungertod.

    Monika Oettli

  • Anhänger der indischen Bharatiya Janata Party (BJP) feiern den Sieg ihrer Partei.

    Pyrrhussieg in Gujarat

    Es ist ein Sieg, der die Siegerin nicht wirklich glücklich macht: Bei den Regionalwahlen im indischen Gliedstaat Gujarat hat die Regierungspartei BJP Federn lassen müssen.

    Die Partei von Premierminister Narendra Modi wollte ihre Mehrheit im Parlament ausbauen, stattdessen muss sie Sitze an die Opposition abgeben.

    Thomas Gutersohn

  • Matthias Hüppi in seiner letzten «Sportpanorama»-Sendung.

    Im «Tagesgespräch»: Matthias Hüppi: Beruflicher Neustart mit 59

    Fast 40 Jahre lang war Matthias Hüppi Gesicht und Stimme des Sports im Schweizer Fernsehen. Nun wird er Präsident des FC St. Gallen. Was ihn beim Ostschweizer Traditionsklub erwartet, erklärt Hüppi im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Tomas Müller