Wird im Syrien-Konflikt das Völkerrecht ausgehebelt?

  • Donnerstag, 12. April 2018, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 12. April 2018, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der UNO-Kenner Andreas Zumach. Archivbild von 2016.

    Wird im Syrien-Konflikt das Völkerrecht ausgehebelt?

    Als Reaktion auf einen mutmasslichen Giftgasangriff durch das syrische Regime hat US-Präsident Donald Trump einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt. Auch Frankreich und Grossbritannien erwägen einen Militärschlag.

    Wäre eine solche «Antwort» völkerrechtlich legitim? Nein, sagt der UNO-Kenner Andreas Zumach.

    Brigitte Kramer

  • Verschlüsselte E-Mails machen dem Fedpol Sorgen

    Mit wenig Aufwand können heute E-Mails von Hackern gelesen werden. Auch Strafverfolgungs-Behörden können Zugriff verlangen. Die Genfer Firma ProtonMail bietet aber verschlüsselte Mails an und speichert keine Kundendaten.

    Das Bundesamt für Polizei versucht nun, ProtonMail von seinem Geschäftsmodell abzubringen.

    Dominik Meier

  • In der Schweiz wird das Kernkraftwerk Mühleberg als erste der fünf Anlagen 2019 ausser Betrieb gehen. Bis 2030 sollen auf dem ehemaligen Kernkraftwerksgelände wieder Kühe weiden.

    Stilllegung von AKW: Die Kosten steigen gewaltig

    Der Rückbau von Schweizer Atomkraftwerken kosten ein Drittel mehr als geplant. Seit Donnerstag ist klar: Die Betreiber müssen noch einmal eine Milliarde Franken mehr für die Stilllegung bezahlen als bisher geplant.

    Sarah Nowotny

  • Pro und Kontra Walliser Olympia-Kandidatur

    100 Millionen Franken soll das Wallis für die Olympischen Winterspiele im Jahr 2026 aufwerfen. Das ist umstritten; am 10. Juni stimmt die Walliser Stimmbevölkerung darüber ab. Diese Woche haben sich Olympia-Befürworter und Olympia-Gegner in Stellung gebracht.

    Silvia Graber

  • Klimaschutz auch in der Schifffahrt

    Frachtschiffe stossen rund 3 Prozent des gesamten globalen CO2-Ausstosses aus. Und der Welthandel mit Getreide, Erdöl, Maschinen oder Früchte wächst weiter. Nun ringt auch die Schifffahrt um Massnahmen zum Klimaschutz.

    Thomas Häusler

  • Sandra Schäfler,Pferdeexpertin vom Schweizer Tierschutz und Reithofbesitzer Patrik Josuran.

    «Pferde haben das Bedürfnis nach freier Bewegung»

    Pferde in der Schweiz verbringen ihr Leben oft in Einzel-Boxen im Stall statt auf der Weide. Mit der Kampagne «Pferde raus!», die der Schweizer Tierschutz lanciert hat, sollen sich Reitschulen und Pferdehalter verpflichten, die Tiere täglich und in Gruppen auf der Wiese weiden zu lassen.

    Iwan Santoro

  • Clement Guitton.

    Im «Tagesgespräch»: Clement Guitton über Geheimdienste

    Die Schweiz hat einen obersten Staatsschützer: Der Bundesrat hat gestern den Waadtländer Jean-Philippe Gaudin zum Nachrichtendienstchef gewählt. Welche Herausforderungen der Neue anpacken muss, erklärt der Geheimdienstexperte Clement Guitton im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Müller