Zum Stand der Schweizer Bildung

  • Dienstag, 11. Februar 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 11. Februar 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Vom Kindergarten über Primarschule und Sekundarstufe bis zu den Hochschulen beleuchtet der Bildungsbericht, wie sich die Schulstufen entwickeln.

    Zum Stand der Schweizer Bildung

    Kann man mit einer Matura auch in Zukunft ohne Prüfung an den Schweizer Hochschulen studieren? Wie kann man mehr junge Erwachsene dazu bewegen, einen Schulabschluss zu machen? Solchen Fragen geht der zweite Bildungsbericht Schweiz nach. Staatssekretär DellAmbrogio hat ihn vorgestellt.

    Rafael von Matt

  • Bagger und Kranen - Liebherr ist einer der weltweit grössten Baumaschinenhersteller.

    Verlagert die Wirtschaft Arbeit ins Ausland?

    Beim Baumaschinenhersteller Liebherr Machines SA im freiburgischen Bulle zeigt man sich enttäuscht über das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative. Die Firma bekundet nämlich bereits heute Mühe, genügend gut qualifizierte Arbeitskräfte zu finden.

    Patrick Mülhauser

  • Am Paul Scherrer Institut (Bild) werden unter anderem die Auswirkungen von Feinstaub und Ozon erforscht. Derzeit läuft die Ausschreibung für die nächsten EU-Forschungsprojekte, aber Forscher Urs Baltensberger sagt, er sei sehr verunsichert.

    Erster Zug im Poker um die Umsetzung der SVP-Initiative

    Wenn die Schweiz die Personenfreizügigkeit nicht auf Kroation ausdehnt, dann kann sie nicht mehr an den gemeinsamen europäischen Forschungs- und Bildungsprogrammen teilnehmen. Das ist die Botschaft der EU an die Schweiz. Forscherinnen und Forscher in der Schweiz sind beunruhigt.

    Christian von Burg

  • Konkret fordert die OECD stärkeres politisches Engagement der Schweiz in fragilen Staaten Afrikas, wie etwa Mali, der zentralafrikanischen Republik oder Südsudan.

    Schweizer Entwicklungszusammenarbeit auf dem Prüfstand

    Das neueste Zeugnis der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit Oecd fällt grundsätzlich positiv aus: Gut bewertet wird, dass der Bundesrat etwas mehr Geld für Entwicklungshilfe bereitstellt. Aber: Geld allein reicht nicht, moniert die Oecd.

    Maren Peters

  • Fünf Milliarden Euro hat die Republik Österreich seit der Notverstaatlichung der Hypo 2009 schon in die Bank eingeschossen. Bub haben die österreichischen Banken eine Mitfinanzierung abgelehnt.

    Hypo Alpe Adria - von der Bank zur Anstalt

    2009 hat die österreichische Regierung die Bank Hypo Alpe Adria vor dem Konkurs gerettet - in der Hoffnung, Österreichs Banken würden sich an der Rettung beteiligen. Diese denken jedoch nicht daran, und deshalb kommt nun die sogenannte Anstaltslösung zum Zug, eine Bad Bank.

    Dies wird die SteuerzahlerInnen gegen 20 Milliarden Euro kosten.

    Joe Schelbert

  • Die Kinderlähmunng hat das linke Bein des 30-jährigen Englischlehrers Chand Ansari vollkommen verkrüppelt. Er bewegt sich mit kleinen Schritten und auf Krücken gestützt.

    Indien hat die Kinderlähmung besiegt

    Seit drei Jahren hat es in Indien keinen neuen Fall von Kinderlähmung mehr gegeben. Das hielt vor wenigen Jahren niemand für möglich. Die Regierung feiert mit einem grossen Fest in einem Stadion in Delhi.

    Karin Wenger

  • Stefan Wolter, Direktor der Schweizerischen Koordinationsstelle für Bildungsforschung SKBF.

    Stefan Wolter zum «Bildungsbericht Schweiz 2014»

    Gibt es in der Schweiz zu viele Jugendliche, welche die Maturität machen? Kommt man mit einer Berufsbildung weit genug? Um diese und weitere Themen geht es im Bildungsbericht.

    Verfasst hat ihn bereits zum zweiten Mal Stefan Wolter, Direktor der Schweizerischen Koordinationsstelle für Bildungsforschung SKBF. Er ist zu Gast bei Urs Siegrist.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Müller