Zusammenschluss der Krankenkassen Intras und CSS

Die CSS Gruppe übernimmt die Genfer Krankenkasse Intras und wird zur grössten Basis-Krankenversicherung der Schweiz.

Weitere Themen:

Die Fronten zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführer-Gewerkschaft sind verhärtet.

Im US-Bundesstaat Iowa steht Präsidentschaftsanwärterin Hillary Clinton unter Druck.

Die Tessiner Linke könnte im zweiten Wahlgang der CVP den Ständeratssitz wegschnappen.

Beiträge

  • CSS wird Nummer eins im Krankenkassenmarkt

    Die CSS Gruppe übernimmt die Genfer Krankenkasse Intras und wird mit 1,6 Millionen Mitgliedern zur führenden Krankenkasse in der Grundversicherung.

    Mit der Fusion kommen zwei ganz unterschiedliche Versicherungen unter ein Dach. Was bringt ihnen der Zusammenschluss?

    Daniel Schmidt im Gespräch mit Charles Liebherr

  • Gesundheitsdirektoren wollen Managed-Care fördern

    Die Konferenz der kantonalen GesundheitsdirektorInnen (GDK) will die so genannten Managed-Care-Modelle in der ambulanten Gesundheitsversorgung deutlich besser fördern. 

    Die Versicherer seien zu verpflichten, Modelle wie HMO oder Hausarzt praktisch flächendeckend anzubieten, fordert die GDK. Zudem sollten die Versicherten mit einem tieferen Selbstbehalt zum Beitritt zu einer Managed-Care-Organisation bewegt werden.

    Patrik Wülser

  • Streik-Folgen bei Deutscher Bahn spitzen sich zu

    Die Deutsche Bahn hat die Lokführer-Gewerkschaft für einen Warnstreik im vergangenen Sommer auf Schadenersatz in Höhe von 5 Millionen Euro verklagt. Gleichzeitig drohen die LokführerInnen mit Streiks bis Weihnachten.

    Doch auf der anderen Seite scheint der Druck von Wirtschaft und Politik zu wirken: Es gibt Signale dafür, dass sich die Konfliktparteien schon bald wieder an einen Tisch setzen.

    Fritz Dinkelmann

  • US-Präsidentschaftsanwärterin Hillary Clinton unter Druck

    Hillary Clinton führt in den amerikanischen Umfragen um die Nomination des demokratischen Präsidentschaftskandidaten mit riesigem Vorsprung vor Barack Obama und John Edwards. Doch das Rennen ist noch keineswegs entschieden.

    Denn im Bundesstaat Iowa, wo im Januar bei den ersten partei-internen Vorwahlen wichtige Weichen gestellt werden, liegen Clinton, Obama und Edwards in den Umfragen fast gleichauf.

    Peter Voegeli

  • Extremisten drohen im Kosovo mit Gewalt

    Im Kosovo sind im Vorfeld der Wahlen bewaffnete extremistische Gruppen aufgetaucht. Maskierte und schwarz uniformierte Männer drohten in Fernseh-Berichten, wieder zu den Waffen zu greifen, falls die Verhandlungen über die Zukunft des Kosovos nicht zur Unabhängigkeit führten.

    Andere forderten, die Wahlen zu boykottieren.

    Wie ernst sind solche Drohungen zu nehmen?

    Daniel Schmidt im Gespräch mit Walter Müller

  • Tessiner Linke könnte einen Ständeratssitz erobern

    Mit Spannung warten die TessinerInnen auf den Ausgang der Ständeratswahl am 18. November. Dass der Freisinnige Dick Marty wiedergehält wird, scheint sicher.

    Spannend wird es aber beim zweiten Sitz: Im ersten Wahlgang kam Sozialdemokrat Franco Cavalli bis auf wenige hundert Stimmen an den Bisherigen Filippo Lombardi von der CVP heran. So sieht die Tessiner Linke im zweiten Wahlgang erstmals eine Chance, die CVP zu verdrängen.

    Alexander Grass

Autor/in: Daniel Schmidt