Zuwanderung hat keinen wesentlichen Vedrängungseffekt

Beiträge

  • Zuwanderung hat keinen wesentlichen Vedrängungseffekt

    Nehmen die zugewanderten Ausländer den Schweizern die Stelle weg und verstopfen die Strassen? Der Kanton Zürich legt zwei Studien vor, die zeigen, dass die Klischees in vielen Punkten falsch sind.

    Curdin Vincenz

  • Weniger Fördergelder für Gebäudesanierungen

    Einem der Pfeiler der vom Bundesrat geplanten Energiewende droht das Geld auszugehen: Das «Gebäudeprogramm» bekommt weniger Mittel. Es soll die Sanierung von Liegenschaften unterstützen, um Energie zu sparen.

    Philipp Burkhardt

  • Japan will aus der Atomkraft aussteigen

    Die japanische Regierung wirkte auch nach dem GAU in Fukushima atomfreundlich. Nun hat sie eine Kehrtwende vollzogen und will die bestehenden Atomkrafwerke nicht mehr ersetzen.

    Nathalie Christen im Gespräch mit Martin Fritz

  • Der Papst besucht Libanon

    Papst Benedikt reist nach Beirut. Trotz angespannter Lage und Krieg im benachbarten Syrien hält er am dreitägigen Besuch fest. Und Millionen Christen in der Region sind ihm dankbar.

    Philipp Scholkmann

  • Duma schliesst Oppositionellen aus

    Das russische Parlament hat den Abgeordneten Gennadij Gudkov aus dem Parlament ausgeschlosssen. Ihm wird ein Wirtschaftsdelikt zur Last gelegt, aber der Vorwurf erscheint konstruiert.

    Peter Gysling

  • Herzinfarkt: Angestellte gefährdeter als Manager

    Stress im Job kann krank machen und zum Herzinfarkt führen. Doch nicht der Manager, der von Termin von Termin hetzt, ist gefährdet, sondern seine Mitarbeiter, die er dabei herumkommandiert.

    Odette Frey

Moderation: Nathalie Christen, Redaktion: Mark Livingston