Legionär 5720

  • Sonntag, 24. November 2013, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. November 2013, 21:40 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 25. November 2013, 4:05 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 28. November 2013, 8:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 28. November 2013, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 29. November 2013, 15:15 Uhr, SRF 1

Fünf Jahre verbrachte der junge Innerschweizer Leonhard Buholzer im Dienste der französischen Fremdenlegion. Er erlebte Krieg, Gefangenschaft und Flucht; Erfahrungen, die sein ganzes Leben prägten.

Gerade mal 19-jährig war Leonhard Buholzer, als er sich Ende der 1930er Jahre in Marseille stellte und der französischen Fremdenlegion beitrat.

Kurz nach der strengen Ausbildung in Tunesien wurde es ernst: Das Kavallerie-Regiment des jungen Schweizers wurde nach Frankreich an die Front beordert und gegen die deutsche Wehrmacht eingesetzt. Buholzer wurde verwundet und geriet in Kriegsgefangenschaft. Nach verschiedenen Fluchtversuchen landete er schliesslich in Jugoslawien bei den Tito-Partisanen.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte Buholzer in die alte Heimat zurück. Das Divisionsgericht sprach ihn frei, und er blieb fast 60 Jahre als Lastwagenfahrer in der Schweiz. Als knapp 90-jähriger entschloss er sich, in den Schoss der Legion zurückzukehren und wurde Pensionär in einem Heim für ehemalige Legionäre in Südfrankreich.

«Reporter» zeichnet die bewegende Lebensgeschichte des mittlerweile 94-jährigen Mannes nach und zeigt, wie Leonhard Buholzer den unvorstellbaren Schrecknissen des Zweiten Weltkriegs getrotzt hat, ohne den Glauben an eine höhere Macht jemals zu verlieren.