Die Chefärztin

«Reporter» Sélection, Folge 5

  • Sonntag, 21. August 2016, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. August 2016, 21:40 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 22. August 2016, 4:05 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 25. August 2016, 8:55 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 25. August 2016, 10:05 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 25. August 2016, 11:35 Uhr, SRF info
    • Freitag, 26. August 2016, 14:10 Uhr, SRF 1

Stephanie von Orelli will Menschen helfen. Darum ist sie Ärztin geworden. Stephanie von Orelli will aber auch Frauen ermutigen, Karriere zu machen. Denn Beruf und Familie seien durchaus vereinbar. Die Chefärztin der Frauenklinik Triemli in Zürich ist das beste Beispiel: Sie ist dreifache Mutter.

Die Leidenschaft für die Medizin hat Stephanie von Orelli von ihren Eltern: Beide waren Ärzte. Als Chefärztin kann Stephanie von Orelli nicht nur helfen, sondern auch bestimmen. Zum Beispiel, dass im Zürcher Stadtspital Triemli Frauen gefördert werden.

Nie hätte sie einen Mann geheiratet, der nicht mit anpacken würde. Ihr Mann stammt aus Frankreich. Dort würde man Mütter bedauern, die nicht arbeiten gehen, sagt er. Dass seine Frau die Karriere macht, war für ihn nie ein Problem.

Ein 12-Stunden-Tag, Verantwortung, Macht, wenig Freizeit – ist dies erstrebenswert oder nur anstrengend? Und was spricht dagegen, etwas kürzer zu treten, mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen?

«Mir geht es so gut im Leben. Darum fühle ich mich verpflichtet, den Patientinnen etwas zurückzugeben: meinen vollen Einsatz. Das kommt von meiner protestantischen Erziehung», erkärt Stephanie von Orelli – und lacht. Reporterin Samira Matta über eine Frau mit viel Energie – und ebenso viel Humor.

Die Reportage wurde am 3.4.2016 erstausgestrahlt.

Artikel zum Thema

  • «Ohne Humor geht nichts!» (Artikel enthält Video)

    «Ohne Humor geht nichts!»

    Reporterin Samira Matta staunt über die schier unerschöpfliche Energie der Frauenklinik-Chefärztin Stephanie von Orelli.

    31.3.2016