Wundmale

Staffel 1, Folge 1

Wundmale

Detective Jane Rizzoli und die Gerichtsmedizinerin Maura Isles untersuchen den grausamen Mord an einem Paar. Die Umstände des Todes deuten darauf hin, dass «Der Chirurg» wieder zugeschlagen hat. Doch der Serienkiller, mit dem Rizzoli einst eine traumatische Begegnung hatte, sitzt im Gefängnis.

Ein Tatort weckt bei Detective Jane Rizzoli schlimme Erinnerungen: Die Spuren deuten darauf hin, dass der berühmt-berüchtigte Serientäter Charles Hoyt - genannt «Der Chirurg» - wieder zugeschlagen hat. Dazu passt auch die Positionierung einer männlichen Leiche und die Tatsache, dass die Frau des Opfers verschwunden ist. Rizzoli konnte Hoyt einst überführen - nachdem sie selbst Opfer seiner grauenvollen Misshandlungen geworden war.

Hoyt sitzt seitdem im Gefängnis. Doch genau diese Tatsache ruft bei Rizzoli Unbehagen hervor: Hat der Killer etwa einen Schüler, der nun nach dem gleichen Schema sein Unwesen treibt? Kurze Zeit später wird die Frau des getöteten Mannes vergewaltigt und ermordet in einem Waldstück aufgefunden. Maura Isles, Pathologin und beste Freundin von Rizzoli, ist zur Stelle, und schnell wird klar: Die Frau wurde erst nach ihrem Tod vergewaltigt - eine für Hoyt typische Vorgehensweise. Die beiden erfahren, dass dieser aus dem Gefängnis ausgebrochen ist, nicht ohne eine Nachricht zu hinterlassen: Rizzoli wird sein nächstes Opfer sein.