Mietzins-Wucher, verarmt in Pension, H.-U. Bigler, IS-Sklavinnen

Beiträge

  • Mietzins-Wucher

    Liegenschaftenbesitzer schaffen es immer wieder, mit baufälligen Mietshäusern ein dickes Geschäft zu machen: Sie vermieten Zimmer zu überrissenen Mietzinsen an Sozialhilfebezüger und anerkannte Flüchtlinge. Gemeinden müssen dann die Abzocker-Mieten bezahlen. Nun reagieren sie mit einem Gegen-Trick: Sie kaufen Billig-Liegenschaften, möbeln sie auf oder reissen sie ab. Damit verhindern sie, dass Sozialhilfebezüger überhaupt in ihre Gemeinden ziehen können.

    Mehr zum Thema

  • Verarmt in Pension

    Eigentlich sind sie gut qualifiziert und arbeiten wollen sie erst recht – aber viele Menschen über 50 finden keinen Job mehr. Sie landen in der Sozialhilfe. Schlimmer noch: Nach einer überproportional langen Arbeitslosigkeit müssen sie ihr Vermögen aufbrauchen statt zu sparen. So sind tausende schon verarmt, wenn sie pensioniert werden.

  • Theke: Hans-Ulrich Bigler

    Sandro Brotz will vom Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes Hans-Ulrich Bigler wissen, weshalb es die Wirtschaft offensichtlich nicht schafft, für ältere Arbeitnehmer genug Jobs anzubieten.

  • Sklavinnen des IS

    2014 nahm die Welt vom Terror-Regime des IS erstmals Kenntnis: Die IS-Banden vertrieben den Volksstamm der Jesiden und entführten 8000 Frauen. Für sie begann ein schreckliches Martyrium: Vergewaltigung und Versklavung, Zwangsverheiratung mit IS-Terroristen. Die Rundschau-Reportage zeigt, wie Geschäftsleute mit Geld und Tricks hunderte Jesidinnen aus den Fängen der Islamisten befreien konnten. Eine Geschichte mit Happy End.

  • Wiederholungen

    Wiederholungen

    Donnerstag, 20.12.17, 02.20h + 11.30h auf SRF 1 --- Donnerstag, 20.12.17, 07.50h + 08.50h + 11.55h + 17.15h auf SRF info --- Freitag, 15.12.2017, 03.05h auf 3sat --- Sonntag, 24.12.17, 09.15h + 12.00h + 15.35h auf SRF info