Neuer Pharao, Fremde Richter, Präsidialjahr, Cyber-Attacken

Beiträge

  • Neuer Pharao?

    Seit der neue ägyptische Präsident M. Mursi im Schatten des Gaza-Krieges per Dekret seine Vollmachten massiv ausgedehnt hat, ist das Land am Nil in die vorrevolutionäre Zeit zurückversetzt. Während mehr als die Hälfte der Ägypter in der von den Muslim-Brüdern geprägten Verfassung die endgültige Befreiung vom Joch des ehemaligen Diktators Mubarak sehen, fürchten vor allem Säkulare, Christen und die Frauen um ihre Freiheitsrechte. Wie reagiert der Chef der Muslim-Brüder-Partei, Saad al Katatni, auf die Ängste des Westens vor einem neuen Gottes-Staat? Die Rundschau hat ihn in Kairo getroffen.

    Mehr zum Thema

  • Fremde Richter

    20 Jahre nach dem EWR-Nein beschwört Christoph Blocher die Gefahr von „fremden Richtern“. Erneut. Tatsache ist: Schon heute sind „fremde Richter“ und „fremde Gesetze“ gängige Schweizer Rechtspraxis. Bis zu 50 Prozent des Bundesrechts sind heute durch EU-Richtlinien beeinflusst, vom Kindersitz-Obligatorium bis zum Alkoholgehalt im Bier. Die Rundschau dokumentiert die Herkunft des Mythos der fremden Richter und zeigt wie der Streit auch die anstehenden Verhandlungen mit der EU dominiert. Fällt weg: Exklusiv in der Rundschau singt Wilhelm Tell das Beresina-Lied.

  • Präsidiale Bilanz

    Die Herausforderungen, welche Bundespräsidentin Eveline Widmer Schlumpf in ihrem Präsidialjahr bewältigen musste, waren gross: Vom Hildebrand-Rücktritt zum Busunglück im Wallis bis hin zu Krisentreffen in Washington und in Brüssel. Sie empfing eine berühmte Friedensnobelpreisträgerin und einen zentralasiatischen Diktator. Daneben leitete die BDP-Magistratin den Bundesrat geräuschlos, begleitet von wenigen Intrigen und sogar gelobt von SVP-Kollege Ueli Maurer. Zeit für ein mehrjähriges Bundespräsidium?

  • Interview: Eveline Widmer-Schlumpf

    Wie die BDP-Bundesrätin ihr Präsidialjahr erlebte. Das Rundschau-Interview.

    Mehr zum Thema

  • Forum: Präsidiale Bilanz

    Forum: Präsidiale Bilanz

    In unserem Internetforum können Sie über dieses Thema diskutieren.

    Mehr zum Thema

  • Fiese Attacken

    Während sich früher Staaten und Geheimdienste mit Internet-Attacken bekämpften, greifen heute vermehrt auch Firmen zu sogenannten DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service). Opfer eines solchen Angriffes wurde auch ein Zürcher Coiffeur-Unternehmer, der übers Internet Haarpflege-Produkte verkauft. Obwohl Anbieter von solchen Angriffen ganz offen im World Wide Web Werbung für ihr „Geschäft“ machen, kann man die Cyber-Täter nur schwer verfolgen, klagt der für Internet-Kriminalität zuständige Zürcher Staatsanwalt. Die Rundschau-Recherche.

    Mehr zum Thema