Zalando, Reto Cavegn, Tempo 30, Cambridge Analytica

Beiträge

  • 17 Franken Stundenlohn: Die Kehrseite des Zalando-Kundendienstes

    Zalando-Kunden profitieren von einem Gratis-Rücksendedienst: Kleider, die einem nicht gefallen, können kostenlos nach Deutschland zurückgeschickt werden. Doch jemand bezahlt: Die Angestellten der Firma MS Direct in Arbon. Sie müssen die Rücksendungen kontrollieren und verarbeiten. Etliche zu einem kaum zu unterbietenden Stundenlohn von 17 Franken. Zalando-Kundendienst zu Lasten der Arbeiterinnen.

    Mehr zum Thema

  • Jetzt kommt Tempo 30: Städte bremsen Autofahrer aus

    Generell 50 – die Temporeduktion innerorts gilt seit den 80er Jahren. Und wird jetzt schleichend abgelöst durch Tempo 30: In den Städten Zürich, Bern und Basel gilt bereits auf 50% der Strassenkilometer das Tempo-30-Regime. Immer mehr sind auch Hauptstrassen betroffen. Die Stadtregierungen argumentieren mit Lebensqualität. Dass eine ganze Stadt mit Tempo 30 gut klarkommt, zeigt das Städtchen Lorient in Frankreich. Generell 30? Reto Cavegn, Geschäftsführer TCS Zürich, wehrt sich an der Theke bei Sandro Brotz gegen dieses Szenario.

    Mehr zum Thema

  • Theke: Reto Cavegn

    Geschäftsführer TCS Zürich

  • Lügen und Betrügen: Die finsteren Methoden von Trumps Wahlhelfern

    50 Millionen Facebook-Profile soll die Beratungsfirma Cambridge Analytica illegal abgesogen haben, um Trumps Wahl zum US-Präsidenten zu unterstützen. Doch die skrupellosen Politikberater sind weltweit tätig: In Kenia, in Argentinien, in Grossbritannien. Ihre teils illegalen Methoden reiben sie Neukunden genüsslich unter die Nase, wie die Recherche mit versteckter Kamera zeigt.

  • Wiederholungen

    Wiederholungen

    Donnerstag, 22.03.18, 02.30h + 11.30h auf SRF 1 --- Donnerstag, 22.03.18, 07.50h + 08.50h + 11.55h, 17.15h auf SRF info --- Freitag, 23.03.18, 00.25h auf 3sat --- Sonntag, 25.03.18, 07.10h + 08.45h + 11.30h + 15.35h auf SRF info