«Der Mond ist aufgegangen»

«Das Lied ‹Der Mond ist aufgegangen› hat mich immer wahnsinnig beeindruckt und löst bei mir jeweils eine erhabene Ehrfurcht aus», meint Volksmusikredaktor Dani Häusler. In der «Sammlung Dür» ist das bekannte Volkslied in einer Aufnahme von 1961 vorhandenn, gesungen vom Kirchenchor Köniz.

Bildcollage mit Mond und einem gezeichneten Porträt.
Bildlegende: Das bekannte Volkslied «Der Mond ist aufgegangen» stammt aus der Feder von Johann Abraham Peter Schulz. colourbox/SRF

Das Volkslied «Der Mond ist aufgegangen» hat Johann Abraham Peter Schulz im 19. Jahrhundert komponiert. Von ihm stammt auch das bekannte Weihnachtslied «Ihr Kinderlein kommet».

Der deutsche Komponist und Musiker lebte von 1747 bis 1800. Sein Leben war geprägt von vielen Schicksalsschlägen. Seine erste Ehefrau und drei Kinder aus erster und zweiter Ehe wurde ihm durch den Tod früh entrissen. Er selber starb im Alter von 53 Jahren an Tuberkulose und hinterliess eine Frau und eine sechsjährige Tochter.

Nebst dieser Lebensgeschichte hat Dani Häusler ein von Johann Abraham Peter Schulz verfasstes Selbstzeugnis berührt. Im ersten Satz schrieb er: «In allen diesen Liedern ist und bleibt mein Bestreben, mehr volksmässig als kunstmässig zu singen, nämlich so, dass auch ungeübte Liebhaber des Gesangs, sobald es ihnen nicht ganz und gar an Stimme fehlt, solche leicht nachsingen und auswendig behalten können.»

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Dani Häusler