«Emmen» von Stephan Jaeggi

Mit dem «General Guisan»-Marsch schuf er sich selbst ein Denkmal. Der solothurnische Komponist Stephan Jaeggi komponierte sein Meisterwerk 1939. Mit genau gleicher Liebe zum Detail schuf er auch den Marsch «Emmen», der aber weniger bekannt ist.

Porträtaufnahme Stephan Jaeggi
Bildlegende: Stephan Jaeggi studierte am Konservatorium Basel. zvg/Collage

Der zweite Weltkrieg bot zwar keine guten Voraussetzungen. Dennoch ging Stephan Jaeggi aus dieser schwierigen Epoche als einer der bedeutendsten Schweizer Komponisten hervor. Die französischen Militärorchester waren seine grossen Vorbilder. Vor allem die grosse Instrumentierung hatte ihn beeindruckt.

Die Aufnahme seines «Emmen»-Marsch, die sich in der Sammlung Dür findet, wird von einer Harmoniemusik-Besetzung gespielt. Die Musikgesellschaft Emmen bietet viel Klarinette, Flöte, Piccolo und ein Glockenspiel als zusätzlichen Farbtupfer.

Autor/in: daue, Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Dani Häusler