«Geburtstags-Ländler»

Die Melodie zu Happy Birthday, ergänzt mit einem zweiten und dritten Teil – fertig ist ein massgeschneiderter Geburtstags-Ländler. So geschehen 1968, als die Oberländer Musikanten unter der Leitung von Hans Moeckel einen von Cedric Dumont arrangierten Ländler im Radiostudio einspielten.

Ein Mann steht neben einem anderen, der an einem Pult sitzt.
Bildlegende: Hans Moeckel und Cedric 1970 bei einer Besprechung im Radiostudio Zürich. SRF

Die verantwortlichen Musiker der verschiedenen Schweizer Radio-Orchester waren alle sehr einfallsreich und engagiert. Da ein Signet, dort eine spezielle Komposition oder eigene Arrangements für Sänger, die gerade in der Schweiz gastierten.

Dabei konnten die Musiker immer aus dem Vollen schöpfen: Das Radio benötigte Musik, die Orchester standen zur Verfügung. So produzierten Dumont, Moeckel, Vogt, Rehbein und Konsorte quasi Musik am Laufmeter in einer aussergewöhnlich breiten Palette.

Zusammenspiel zweier Maestros

Ein Beispiel dafür liefert der «Geburtstags-Ländler» aus der Musiksammlung von Fritz Dür. Als Komponist wird Fritz Vonberg angegeben. Dieses Pseudonym legte sich Cedric Dumont bei volkstümlichen Produktionen zu. In der Aufnahme von 1968 spielen die Oberländer Musikanten unter der Leitung von Hans Moeckel. Mit Moeckel und Dumont spannten also gleich zwei Radio-Orchester-Maestros zusammen.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Dani Häusler