«s Heimatdörfli»

«Als Bub hat mich der Männerchor in unserem Dorf stark beeindruckt», meint Volksmusikredaktor Dani Häusler. Seine Sensoren für Chorklang seien bis heute empfindlich eingestellt, im positiven Sinne. Deshalb hat ihn auch das Volkslied «s Heimatdörfli» aus der «Sammlung Dür» angesprochen.

Häuser und Kirche.
Bildlegende: Symbolbild. colourbox

«s Heimatdörfli» wird in der Aufnahme von 1958 vom Männerchor Malters gesungen. «Wenn Dirigent Alois Paul Muff seine Männer zum emotionalen Höhepunkt führt, werde ich wieder in die Kindheit versetzt. Damals in meinem ‹Heimatdörfli› strahlte allein die physische Präsenz der Sänger eine edle Stärke aus.»

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Dani Häusler