«Schläft ein Lied in allen Dingen»

Die Textzeile «Schläft ein Lied in allen Dingen» stammt aus dem Gedicht «Wünschelrute», das Joseph Freiherr von Eichendorff 1835 verfasste. Rund ein Jahrhundert später inspirierte das Gedicht Bruno Zahner zu einem Kanon.

Illustration mit dem Porträt eines Mannes.
Bildlegende: Lyriker und Schriftsteller Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (1788-1857). Wikipedia

In der Aufnahme von 1963 aus der Musiksammlung von Fritz Dür singt der Elite-Chor der Bezirksschule Aarau den Kanon «Schläft ein Lied in allen Dingen».

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Dani Häusler