«Walzerjodel»

In der umfangreichen Musiksammlung von Fritz Dür hat Volksmusikredaktor Dani Häusler eine selten wertvolle Perle entdeckt: Eine Aufnahme mit Protagonisten, die man heute kaum mehr kennt, die früher aber weit herum gefragt waren. Die Rede ist von Hans Schärlig und seinen Trachtenmeitschi.

Sonnenuntergang in einer ländlichen Gegend.
Bildlegende: Hans Schärlig lebte von 1902 bis 1990 in Habstetten BE. zvg

Hans Schärlig und seine Trachtenmeitschi treten 1939 erstmals in Erscheinung, an der Schweizerischen Landesausstellung «Landi» in Zürich. Danach wird die Show-Kapelle für viele weitere Anlässe engagiert: Ausstellungen, Radioauftritte, Olympische Winterspiele St. Moritz, Expo Lausanne oder Weltausstellung in Brüssel.

Den letzten Auftritt haben Hans Schärlig und seine Trachtenmeitschi 1974. Danach wird die Formation aufgelöst – nicht zuletzt wohl, weil aus den Meitschi längst Frauen geworden sind.

Die Aufnahme vom «Walzerjodel», interpretiert von Hans Schärlig und seinen Trachtenmeitschi, wurde am 1. Januar 1953 im Radiostudio aufgezeichnet.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Dani Häusler