«Zurigo»

Von 1957 bis 1967 fand in Zürich das «Festival di Zurigo» statt. Es wurde von Giovanni Iviglia in Zusammenarbeit mit dem Radiostudio Zürich ins Leben gerufen. Gut möglich, dass hier die Verbindung zum italienischen Komponisten Piero Vidale entstand, der den Marsch «Zurigo» schuf.

Zürcher Paradeplatz.
Bildlegende: Paradeplatz Zürich anno 1961. Keystone

Die Verbindung zu diesem Festival des italienischen Liedes ist zwar nicht gesichert, ergibt aber irgendwie doch Sinn. Vidale kam 1902 in der italienischen Provinz Novara zur Welt. Ursprünglich war er Cellist, konzentrierte sich als Komponist dann aber vor allem auf die Bläser. Sein Marsch «Zurigo» entstand 1961 – just zu der Zeit, an der das «Festival di Zurigo» in vollem Gange war – und wurde zusammen mit der Società Filarmonica aus Paradiso TI für die «Sammlung Dür» eingespielt.

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Dani Häusler