«Vierstern Ämmitaler» zeigen sich «urchig und rockig» zugleich

Wer komponiert eigentlich die unverkennbare Titelmelodie vom «Samschtig-Jass»?

«Vierstern Ämmitaler»

Bildlegende: «Vierstern Ämmitaler» SRF

Das «Samschtig-Jass»-Lied stammt aus der Feder von den Geschwistern Ruedi und Johann Gerber und deren Freunde Markus Löffel und Benjamin Sommer, die das Örgeliquartett «Vierstern Ämmitaler» bilden.

Seit 1988 musizieren und komponieren die vier talentierten Musiker grosse Hits. Das mag wohl am natürlichen Mix ihres Musikstils von alter Volksmusik bis hin zu revolutionären, neuen Stücken liegen.

Die vier Jungs sind immer wieder auf grossen Showbühnen zu sehen. Nächsten Samstag nun auch erstmals mit der «Samschtig-Jass»-Titelmelodie in voller Länge.

Hören Sie vorab ein Medley von über 800 Konzertzusammenschnitten.

Sendung zu diesem Artikel