Tamedia-Präsident Pietro Supino im rasanten Medienwandel

  • Samstag, 17. März 2018, 11:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 17. März 2018, 11:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 17. März 2018, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Samstag, 17. März 2018, 19:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 18. März 2018, 19:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Tamedia-Verwaltungsratspräsident Pietro Supino hat ein lachendes und ein weinendes Auge: Der Konzern profitiert von Internet-Plattformen wie homegate.ch, die er zusammengekauft hat, doch das Kerngeschäft mit Bezahlzeitungen harzt. Wie viel Journalismus steckt eigentlich noch in Tamedia?

Pietro Supino, Verwaltungsratspräsidente Tamedia.
Bildlegende: Pietro Supino, Verwaltungsratspräsidente Tamedia. Keyston

Pietro Supino ist zufrieden mit dem Gang der Geschäfte bei Tamedia. Der Verwaltungsratspräsident, der zur Coninx-Familie gehört und den Konzern in 5. Generation führt, profitiert allerdings vor allem von Geschäften im Internet, mit Stellen-, Immobilien- und anderen Plattformen.

Das Aushängeschild von Tamedia, der «Tages-Anzeiger», hingegen kämpft wie andere Zeitungen auch mit Problemen: Die Zahlen der Abonnenten sinkt und die Einnahmen aus der Zeitungswerbung bricht regelrecht ein.

Wie lässt sich Journalismus künftig noch finanzieren? Und welchen Stellenwert hat er innerhalb des Tamedia-Konzerns? Pietro Supino nimmt Stellung in der «Samstagsrundschau» von Radio SRF bei Eveline Kobler.

Moderation: Eveline Kobler